AGB

ARTIKEL I.

Die allgemeine Bestimmungen

Die Gesellschaft Eppi GmbH, Unter den Linden 21, 10117 Berlin, Sitz: Berlin eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 215312 B, Betreiber und Eigentümer des Webportals www.eppi.de (im Folgenden als „Betreiber“ bezeichnet) schließt sämtliche Verträge über die Website www.eppi.de auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen(im Folgenden als „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ bezeichnet).

ARTIKEL II.

Definition von Grundbegriffen

Sofern nicht anders angegeben, haben die folgenden Begriffe und Abkürzungen mit Großbuchstaben die unten angegebene Bedeutung:

Öffnungszeiten: LIVE-CHAT 8:00 - 00:00.

Webportal ist die Website des Betreibers: www.eppi.de.

Online-Shop ist ein Online-Shop, der vom Betreiber auf dem Webportal betrieben wird.

Kunde ist eine Person, die Waren im Online-Shop bestellt.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Bestellung ist eine verbindliche Erklärung des Kunden, Ware im Online-Shop kaufen zu wollen. Eine an den Betreiber gesendete Bestellung ist ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages. Die Annahme der Bestellung erfolgt durch den Betreiber durch eine telefonische unter der angegebenen Telefonnummer des Kunden oder elektronisch per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.

Das Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Kunden entsteht erst nach Erklärung des Anbieters an den Kunden.

Arbeitstag ist ein Wochentag mit Ausnahme von Samstag, Sonntag und/oder mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen am Geschäftssitz des Betreibers.

Schmuck bezeichnet jeden Schmuck als Dekorationsgegenstand, der am Körper oder auf Kleidung getragen werden soll, die der Anbieter im Online-Shop anbietet (insbesondere Ringe, Armbänder, Halsketten, Ohrringe, Anhänger, Broschen, Manschettenknöpfe, Schnallen).

Andere Waren bezeichnet alle vom Anbieter im Online-Shop angebotenen Waren, die nicht unter die Definition von "“Schmuck“ fallen.

Waren erfasst Schmuck und andere Waren.

ARTIKEL III.

Bestellung - Vertragsabschluss

  1. Die auf der Webseite angebotenen Waren stellen kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Es handelt sich dabei nur um eine Aufforderung zur Abgabe eines bindenden Angebotes durch Sie als Kunden. Sobald Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt („Bestellbestätigung“), siehe hierzu Art. III Ziffer 4.
  2. Im Rahmen der Bestellaufnahme werden sämtliche weitere Kosten angezeigt, die mit der Verpackung und Lieferung der Waren an den Kunden verbunden sind.
  3. Um eine Bestellung aufzugeben, legt der Kunde die ausgewählte Ware in den sogenannten „Warenkorb“ ein. Über den Warenkorb gelangt der Kunde zur weiteren Bestellabwicklung:
    - Die zu bestellende Ware wird vom Kunden in den elektronischen Warenkorb des Webshops „hinzugefügt“, indem auf die entsprechende Schaltfläche „IN DEN WARENKORB“ geklickt wird.
    Nach der Auswahl der Waren, klickt der Kunde auf die Schaltfläche „ZUM WARENKORB“, von der aus er zum Unterabschnitt „WARENKORB“ weitergeleitet wird.
    Im Unterabschnitt „WARENKORB“ wird dem Kunden die ausgewählte Ware mit ihrer Beschreibung, dem Stückpreis und der Verpackungsentgelte für eine Geschenkverpackung angezeigt. Die Auswahl kann der Kunde überprüfen und gegebenenfalls anpassen. Ebenso wird hier der Gesamtpreis als Summe der einzelnen Stückpreise und Entgelte angezeigt.
    Bei Bedarf kann der Kunde einzelne Waren aus dem Warenkorb entfernen, in dem er auf das Kreuz neben dem Artikel klickt.
    - Zum weiteren Bestellablauf klickt der Kunde auf die Schaltfläche „zur Lieferung“. Hier hat der Kunde die gewünschte Lieferadresse einzugeben. Bei den mit einem Sternchen gekennzeichneten Angaben handelt es sich um Pflichtangaben. Nur wenn diese eingetragen werden, kann die Ware durch den Betreiber ausgeliefert werden. Von hier geht es weiter zur Kasse, in dem der Kunde auf die Schaltfläche „zur Kasse“ klickt.
    - Im Unterabschnitt „KASSE“ wählt der Kunde eine der angebotenen Zahlungsmethoden aus. Nach Vervollständigung der erforderlichen Informationen hat der Kunde diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den „Regelungen der Verarbeitung von personenbezogenen Daten“, die dort gesondert aufgeführt werden, zuzustimmen, indem er auf die Schaltfläche „Bestellung vervollständigen und bezahlen“ klickt. Hiermit gibt der Kunde seine Erklärung als Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages gegenüber dem Betreiber ab.
    - Die Bezahlung der Waren erfolgt wahlweise über eines der folgenden akzeptierten Zahlungsmittel: Überweisung, PayPal, Klarna (Sofort, Rechnung, Ratenkauf)
  4. Das Angebot des Kunden zum Abschluss eines Kaufvertrages nimmt der Anbieter durch eine ausdrückliche Erklärung gegenüber dem Kunden per Telefon und/oder per E-Mail an.
    Von der Annahmeerklärung des Betreibers ist die „Bestelleingangsbestätigung“, die spätestens nach einem Arbeitstag nach dem Eingang der Bestellung versendet wird, zu unterscheiden. Die Bestelleingangsbestätigung teilt dem Kunden ausschließlich mit, dass die Bestellung beim Betreiber eingegangen ist. Es soll keine darüber hinausgehende Erklärung abgegeben werden.
    Soll es nicht zu einem Vertragsschluss kommen, teilt der Betreiber dies dem Kunden binnen eines weiteren Werktages – aber noch vor einer Annahme der Bestellung durch den Betreiber – mit. Bereits vom Kunden geleistete Zahlungen (im Rahmen der Vorkasse) werden diesem mit dem vom Kunden verwendeten Zahlungsmittel erstattet.
  5. Die Kosten, die dem Kunden bei der Nutzung der Fernkommunikation im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss entstehen (Kosten für die Internetverbindung, Kosten für Telefonanrufe), trägt der Kunde selbst.

ARTIKEL IV.

Lieferung der Ware

  1. Standardlieferzeit
    - Bei Bestellungen und Zahlung bis 15:00 Uhr erfolgt die Zustellung unserer Lagerware am darauffolgenden Werktag, sofern wir keine davon abweichenden Lieferzeiten angegeben. Für Bestellungen, die nach 15:00 Uhr bei uns eingehen, können wir eine Zustellung unserer Lagerware an dem darauffolgenden Werktag sicherstellen. Wenn Sie im Rahmen einer Bestellung mehrere Artikel bestellen, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware (sofern nicht anders vereinbart) in einer gemeinsamen Sendung. In diesem Fall gilt für Ihre Warenbestellung insgesamt die Lieferzeit, die für den Artikel Ihrer Bestellung mit der längsten Lieferzeit gilt.
    - Ware, die nach Kundenwünschen hergestellt oder angepasst wurde, wird binnen vier (4) Wochen an den Kunden ausgeliefert.
  2. Standardlieferzeit
    -Bei Bestellungen und Zahlung bis 15:00 Uhr erfolgt die Zustellung unserer Lagerware am darauffolgenden Werktag, sofern wir keine davon abweichenden Lieferzeiten angegeben. Für Bestellungen, die nach 15:00 Uhr bei uns eingehen, können wir eine Zustellung unserer Lagerware an dem darauffolgenden Werktag sicherstellen. Wenn Sie im Rahmen einer Bestellung mehrere Artikel bestellen, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware (sofern nicht anders vereinbart) in einer gemeinsamen Sendung. In diesem Fall gilt für Ihre Warenbestellung insgesamt die Lieferzeit, die für den Artikel Ihrer Bestellung mit der längsten Lieferzeit gilt.
    -Ware, die nach Kundenwünschen hergestellt oder angepasst wurde, wird binnen vier (4) Wochen an den Kunden ausgeliefert.
  3. Expressversand
    -Wir bieten zudem einen Expressversand für unsere unveränderten (nicht-individualisierten) Produkte an.
    -In diesem Fall bitten wir den Kunden uns eine Nachricht zukommen zu lassen, aus der sich ergibt, bis zu welchem Zeitpunkt eine Lieferung der Ware erfolgen soll.
    -Wir behalten uns vor, einzelne Anfragen zum Expressversand abzulehnen, sofern wir aus Kapazitätsgründen oder anderen Gründen eine rechtzeitige Zustellung der Ware nicht gewährleisten können.
    -Für den Expressversand fällt ein einmaliges Entgelt an. Einzelheiten sind aus dem Abschnitt „Expressproduktion“ zu entnehmen.
  4. Eigentumsvorbehalt
    Das Eigentum an der Ware geht erst mit vollständiger Zahlung des Kaufpreises auf den Kunden über.
  5. Versandunternehmen/Liefergebiet
    Die Lieferung erfolgt mit dem Dienstleister DHL (DHL Paket GmbH). Aufgrund von Gewicht, Volumen, Zeit oder logistischen Einschränkungen behält sich der Betreiber das Recht vor, die Transportart der Ware zu ändern und/oder dem Kunden in Absprache eine alternative Transportart anzubieten, sofern diese Änderung dem Kunden zumutbar ist. Die über den Onlineshop angebotene Ware wird ausschließlich innerhalb Deutschlands versandt.
  6. Fehlgeschlagene Lieferung
    Nimmt der Kunde die für ihn bestimmten Ware nicht unter der vereinbarten Lieferadresse entgegen, sodass eine wiederholte Lieferung durch den Betreiber notwendig wird, trägt der Kunde die weiteren Kosten, die mit der neuen Lieferung verbunden sind.

ARTIKEL V.

Preis der Waren und Zahlungsbedingungen

  1. Alle Preise für Waren und Dienstleistungen, sowie alle Entgelte im Online-Shop verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.
  2. Alle Aktionen sind gültig, solange der Vorrat reicht, sofern für ein bestimmtes Produkt nichts anderes angegeben ist.
  3. Bei einer Zahlung per Banküberweisung hat der Kunde die vom Betreiber mitgeteilten Zahlungsdaten zu wenden, um eine eindeutige Zuordnung der Zahlung gewährleisten zu können.
  4. Im Fall einer vereinbarten Vorkasse hat der Kunde seine Zahlungsverpflichtung binnen 14 Tagen nach der Annahmebestätigung durch den Betreiber zu erfüllen. Andernfalls behält sich der Betreiber vor, den geschlossenen Kaufvertrag zu stornieren. Der Betreiber wird den Kunden per E-Mail oder Telefon darüber informieren.

ARTIKEL VI.

Widerrufsrecht

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Die Einzelheiten sind unserer Widerrufsbelehrung zu entnehmen.

ARTIKEL VII.

Pflichten des Kunden und des Betreibers. Ersatz und Behandlung von Schmuck, Sonderanfertigung

  1. Der Betreiber sich verpflichtet:
    - die Bestellung jedes Kunden unverzüglich zu bearbeiten.
    - den festgelegten Preis (der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Preis auf der Grundlage der jeweiligen Bestellung) zu beachten;
    - die Waren, die der Kunde bestellt hat, zu liefern.
  2. Der Kunde sich verpflichtet:
    -den vollen vereinbarten Preis für die Waren zu zahlen;
    -die Ware, die Gegenstand seiner Bestellung ist, unter der von diesem angegebenen Lieferadresse anzunehmen.
  3. Wird der Betreiber selbst nicht beliefert, obwohl er bei zuverlässigen Lieferanten deckungsgleiche Bestellungen aufgegeben hat, wird der Betreiber von seiner Leistungspflicht frei und kann vom Vertrag zurücktreten. Er ist jedoch verpflichtet, den Besteller über die Nichtverfügbarkeit der Ware unverzüglich zu unterrichten und wird jede schon erbrachte Gegenleistung des Bestellers unverzüglich erstatten.

ARTIKEL VIII.

Haftung

  1. Der Betreiber haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung der des Betreibers, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Betreibers beruhen, sowie für Schäden, die durch Fehlen einer von der dem Betreiber garantierten Beschaffenheit hervorgerufen wurden.
  2. Der Betreiber haftet unbeschränkt für Schäden, die von dem Betreiber oder einem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Betreibers vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.
  3. Bei der leicht fahrlässig verursachten Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Betreiber außer in den Fällen des Absatzes 1 und 5 der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung eine Vertragspartei regelmäßig vertrauen darf.
  4. Jede weitere Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, insbesondere die Haftung ohne Verschulden.
  5. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

ARTIKEL IX.

Gewährleistung

Hinsichtlich der Gewährleistungsrechte gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

ARTIKEL X.

Schlussbestimmungen

  1. Auf diesen Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
  2. Der Betreiber hat das Recht, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann sich jedoch nicht rückwirkend auf den Kunden auswirken (mit anderen Worten: Der Kunde ist zum Zeitpunkt der Bestellung der Waren gültig und verbindlich).

ARTIKEL IX.

Gewährleistung

Hinsichtlich der Gewährleistungsrechte gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

ARTIKEL X.

Schlussbestimmungen

  1. Auf diesen Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
  2. Der Betreiber hat das Recht, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann sich jedoch nicht rückwirkend auf den Kunden auswirken (mit anderen Worten: Der Kunde ist zum Zeitpunkt der Bestellung der Waren gültig und verbindlich).

ARTIKEL XI.

Außergerichtliche Streitbeilegung

  1. Die Europäische Kommission hat eine Plattform zur Online-Streitbeilegung eingerichtet, die unter folgendem Link abgerufen werden kann: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
  2. Wir weisen jedoch darauf hin, dass wir nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilnehmen.