Rubin

Der Rubin ist einer der wertvollsten Edelsteine, dessen Wert manchmal sogar höher sein kann als der Preis von etwa gleich großen Diamanten. Seit Jahrhunderten wird der Rubin vor allem wegen seiner schönen Farbe geschätzt und auch wegen seiner einzigartigen Härte und Haltbarkeit (9 auf der Mohs-Skala), die ihm unter anderem ideale Eigenschaften beim Schleifen verleiht. Dadurch erhält der Stein seine viel geschätzte Hochglanzoberfläche.

"Der Rubin ist ein leuchtendes Auge mitten auf der Stirn eines Drachens." Bischof Marbodius, 11. Jahrhundert.

Rubin ist eine Korundart, die Spurenelemente von Chrom enthält, die ihm seine charakteristische rote Farbe verleihen. Eine andere Korundart ist beispielsweise der Saphir, der jedoch aufgrund des Gehalts an anderen Elementen eine markante blaue Farbe hat. Von der chemischen Zusammensetzung her sind Rubin und Saphir eigentlich nahe Verwandte in der Welt der Edelsteine.

Einigen Quellen zufolge stammt der Name Rubin vom lateinischen Wort 'ruber', das die Farbe Rot bezeichnet. Nach anderen Quellen handelt es sich dagegen um eine Ableitung vom altindischen Sanskrit-Wort 'ratnaraj', was wörtlich übersetzt “König der Edelsteine” heißt.

  • Goldene Rubinohrringe mit Diamanten Richelle
    Goldene Rubinohrringe mit Diamanten Richelle
  • Originella Verlobungsring mit Rubin und Diamanten Cael
    Originella Verlobungsring mit Rubin und Diamanten Cael
  • Silberner Anhänger Mutter und Kind mit Rubin und Diamant Sati
    Silberner Anhänger Mutter und Kind mit Rubin und Diamant Sati
  • Rubin-Ohrringe aus Silber Arivumani
    Rubin-Ohrringe aus Silber Arivumani
  • Platinring mit Rubin und Diamanten Dagna
    Platinring mit Rubin und Diamanten Dagna

Dank seiner Farbenvielfalt von Rosa bis Purpurrot (sog. Taubenblut), Rot bis Braunrot gilt der Rubin als einer der markantesten und schönsten Edelsteine. Dank der roten Farbe, die als Symbol für das Herz und die Leidenschaft betrachtet wird, ist er auch ein beliebtes Symbol der Liebe. Der Rubin wird sogar insgesamt viermal in der Bibel erwähnt.

Überblick

  • Edelsteinfamilie Mineral - Korund
  • Sternzeichen Widder und Löwe
  • Härte (Mohs-Härteskala)
  • Fundorte Myanmar, Thailand, Tansania, Mosambik, Madagaskar.
  • Geburtsstein Juli
  • Farbe
    Verschiedene Rottöne, entsprechend der enthaltenen Beimengungen von Chrom.

Gemmologische Parameter des Rubins

  • Chemische Zusammensetzung Al2O3, Aluminiumoxid
  • Relative Dichte 3,97 bis 4,05
  • Kristallsystem Hexagonale Lamellen oder Plättchen
  • Brechungsindex 1,762 bis 1,778
  • Doppelbrechung -0,008
  • Strichfarbe weiß
  • Absorptionsspektrum 694, 693, 668, 659, 610-500, 476, 475, 468
  • Fluoreszenz stark, kräftig rot

Wir kaufen Rubine

Farbe (color)

Die Farbe eines Rubins ist der wichtigste Faktor, nach dem nicht nur die Qualität, sondern auch der Preis des Rubins beurteilt wird. Das Farbspektrum von Rubinen reicht von Hellrot bis Purpurrot. Die am meisten nachgefragte Farbe ist das sogenannte Taubenblut in Purpurrot-Tönen mit einem bläulichen oder violetten Schimmer. Ist die Farbe eines Rubins ziemlich hell, spricht man von einem sogenannten rosa Saphir. Die Klassifizierung dieses hellroten bzw. rosa Edelsteins ist auch bei Experten umstritten. Während die einen diesen Stein Saphir nennen und als rosa Saphir einstufen, sprechen andere einfach von einer hellen Rubinart.

Rubine Farbe

Reinheit (clarity)

Einschlüsse sind bei Rubinen üblich und bedeuten nicht automatisch eine geringere Qualität. Die sogenannten Rutilnadeln bewirken den beliebten Effekt von seidigem oder rauchigem Glanz. Sind jedoch zu viele Einschlüsse im Inneren eines Rubins, machen sie den Rubin trüb und mindern den Wert des Rubins umso mehr. Andere beliebte, aber sehr seltene Effekte sind der sogenannte Katzenaugeneffekt und der Sterneffekt (Asterismus). Dies sind im Grunde einzigartige Lichtbrechungen an den Einschlüssen im Inneren des Rubins.

Schliff (cut) und Form (shape)

Rubine können praktisch jede Form haben, da sie aufgrund ihrer hohen Härte und Haltbarkeit auf alle möglichen Arten geschliffen werden können. Gibt es beim Rubin besondere Lichteffekte, wie den Katzenaugeneffekt oder den Sterneffekt, wird er meist in die Form eines Cabochons oder einer anderen ovalen Form geschliffen, damit diese besonderen Lichteffekte besonders schön zur Geltung kommen.

Rubine Schliff

Bearbeitung von Rubinen

Rubine werden normalerweise wärmebehandelt, um ihre charakteristische rote Farbe hervorzuheben. Bei der Wärmebehandlung werden die Rubine Temperaturen von 1.700 bis 1.800 °C ausgesetzt. Unbehandelte Rubine behalten ihren rauchigen Ton, was ein klarer Beweis dafür ist, dass der Rubin nicht wärmebehandelt wurde. Ein Rubin wird außerdem durch Bestrahlung behandelt, was besonders für die Verarbeitung in der Schmuckindustrie genutzt wird. Ganz ausnahmsweise kann der Rubin auch nachgefärbt werden.

Preis

Wie bei anderen farbigen Edelsteinen bestimmt neben Reinheit und Größe vor allem die Intensität der Farbe den Wert eines Edelsteins. Die wertvollsten Rubine haben tiefrote bis violette Schattierungen. "Dunkelrotes Blut" ist ein Handelsbegriff für Rubine mit der begehrtesten blutroten Farbe.

Warum lieben wir Rubine?
Der erste Laser

Im Jahre 1960 wurde der erste Laser mit Hilfe der Fluoreszenz eines Rubins entwickelt.

Stein der Liebe

Wegen seiner wundervollen kräftigen roten Farbe ist der Rubin ein beliebter Stein für Schmuck, der als Liebesbeweis verschenkt werden soll.

Vorname

In den englischsprachigen Ländern ist Ruby (engl. für Rubin) auch ein Vorname. In unserem Team haben wir ein vierbeiniges Teammitglied mit dem Namen Ruby.

Mythen und Legenden

Es gibt viele Legenden über Rubine. Eine Legende aus Birma erzählt von einer schönen und mächtigen Adlerfrau Lal, die hoch in den Bergen lebte. Nicht nur Vögel, sondern auch Gämsen und alle lebenden Tiere mieden sie. In den Baumwipfeln beobachtete ein Uhu die Adlerfrau. Er beobachtete, wie die Federn der Adlerfrau nach Jahren grau wurden und ihr Flug sich über den Berg immer weiter senkte. Die Adlerfrau wusste, dass ihr Leben zu Ende ging, aber eines Abends kam der Uhu zu ihr und schlug vor, er wolle mit ihr sein Essen teilen, wenn sie ihn nicht töte. Die Adlerfrau Lal dachte einen Moment nach und antwortete dann: "Ich hatte eine Zeit der Geburt und nun ist die Zeit des Todes gekommen." Sie flog mit letzter Kraft in den Himmel und alle Tiere sahen, wie sie mit den ersten Sonnenstrahlen direkt auf den Felsen zu Boden fiel. Das Blut der Adlerfrau auf den Felsen schuf einzigartige Rubine aus Birma, die noch heute für ihre Schönheit bekannt sind.

Andere Legenden sind keine so in sich geschlossenen Geschichten wie diese, aber sie zeugen auch von dem einzigartigen Wert, der dem Rubin beigemessen wird. Zum Beispiel bot der König von Ceylon nach den Geschichten von Marco Polo eine wichtige Stadt seines Landes im Austausch für einen schönen großen Rubin an.

Bei den Tierkreiszeichen ist der Rubin u. a. ein Symbol des Steinbocks und wurde unter anderem zum offiziellen Stein des Julis. Traditionell ist er ein beliebtes Geschenk zum 40. und 50. Hochzeitstag. Der offizielle Tag des Rubins ist laut dem Song "Ruby Tuesday" der Rolling Stones der Dienstag. Die Planeten, die den Rubin symbolisieren, sind Mars und Pluto.

  • Herzförmige Rubine als Silberohrringe Ila
    Herzförmige Rubine als Silberohrringe Ila
  • Rubinblüte mit Zirkonia im Silberring Yves
    Rubinblüte mit Zirkonia im Silberring Yves
  • Goldener Anhänger mit Rubin in Herzform und Diamanten Dorevie
    Goldener Anhänger mit Rubin in Herzform und Diamanten Dorevie
  • Vergoldeter Eternity Ring mit Rubinen und Zirkonia Anise
    Vergoldeter Eternity Ring mit Rubinen und Zirkonia Anise
  • Platin Verlobungsring mit Diamant und Rubin Effy
    Platin Verlobungsring mit Diamant und Rubin Effy

Der Rubin und seine Wirkungen

Seit Jahrhunderten wird der Rubin als König der Edelsteine bezeichnet. Er verleiht seinen Trägern die Kraft eines Löwen, die Furchtlosigkeit eines Adlers und die Weisheit einer Schlange. Der Legende nach wird derjenige, der einen Rubin trägt, ein Leben voller Frieden und in materiellem Wohlstand führen. Die markante rote Farbe des Rubins stimuliert die sexuelle Lust, weshalb dem Rubin seit Jahrhunderten aphrodisierende Wirkungen zugeschrieben werden. Im menschlichen Herzen weckt der Rubin die Liebe und verhilft zu glücklichen Ehen.

In Bezug auf die körperliche Wirkung hilft der Rubin überall dort, wo Blut im Spiel ist und sorgt für das reibungslose Funktionieren des Kreislaufs. Er vermag den Blutdruck auszugleichen und unterdrückt Menstruationsschmerzen. Er bringt seinem Träger positive Energie zum Leben und emotionales Gleichgewicht.

Im Hinduismus wird der Rubin mit dem ersten Chakra in Verbindung gebracht, das ein Ausdruck der tierischen Energie im Menschen ist und eine Verbindung zur irdischen Kraft des Planeten darstellt. Im Feng Shui ist der Rubin ein Symbol für das Yang-Prinzip, das Träger dynamischer feuriger Energie ist.

Der königliche Rubin inspiriert mit seinem Feuer hauptsächlich Widder und Löwen. Im erstgenannten unterdrückt er Egoismus und Egozentrik und veredelt seine Motive. Mit gestärktem Charakter verbessern Widder ihre akademischen und beruflichen Fähigkeiten und gehen mit gesundem Mut an die Dinge heran. Der rote Edelstein strömt Energie in ihre Adern und lässt sie langsamer werden und sich auf wesentliche Aufgaben konzentrieren. Unter dem Einfluss des roten Steins lernen Löwen, Worte mit allen Sinnen zu lieben und bereit zu sein, sich um das Wohl ihrer Nächsten zu bemühen. Feuerzeichen schöpfen aus ihm Lebenskraft und werden mit gezähmten Stolz zu großen Taten motiviert. Krebse profitieren von der Fähigkeit des Rubins, den Geist zu stimulieren und Probleme zu überwinden, während Skorpione seine Energie nutzen, um ihre Ziele zu erreichen. Er bringt Jungfrauen Freude und Glück, während er für Steinböcke die Stärkung der Konzentration und Vertiefung der Erfahrungen auf dem Feld der Liebe ermöglicht.

Der bekannteste Rubin (Edwards Ruby)

Ein berühmter Rubin, der sich durch seine Schönheit auszeichnet, ist der 167 karätige Rubin, genannt "Edward Rubin", der im Natural History Museum in Großbritannien zu finden ist. Ein weiteres bekanntes Stück ist der Sternrubin, auch "Rosser Reeves" genannt, der 138,7 Karat schwer ist und im Smithsonian Institute in Washington ausgestellt ist. Dieser Rubin mit einer Lichtbrechung in Form eines sechsstrahligen Sterns stammt aus Sri Lanka und ist nach seinem glücklichen einstigen Eigentümer, einem Pionier der Fernsehwerbung Rosser Reeves, benannt. Viele Rubine sind ein wesentlicher Bestandteil von königlichen Insignien und anderer berühmter Juwelen. Zum Beispiel enthält die Krone des böhmischen Heiligen Wenzels einen 250 Karat schweren Rubin.

Links Edwards Ruby, rechts der Sternrubin auch Rosser Reeves genannt
Links "Edwards Ruby", rechts der Sternrubin auch "Rosser Reeves" genannt

Weitere berühmte Rubine

Rubinschuhe

Im Film “Der Zauberer von Oz” aus dem Jahre 1939 trug die Schauspielerin Judy Garland, die die Figur der Dorothy Gale spielte, Rubinschuhe. Zum 50-jährigen Jubiläum des Films hat der Künstler Harry Winston eine Nachbildung dieser Schuhe geschaffen. Für das ganze Paar wurden 4.600 Rubine verwendet.

Rubinschuhe

Die Böhmischen Krönungsinsignien

Wertvolle Rubine sind auch Bestandteil der Böhmischen Krönungsinsignien des Hl. Wenzel, konkret in der Krone und im Zepter. Außer Rubinen werden diese Kronjuwelen auch von anderen Edelsteinen, wie Perlen, Smaragden, Rubelliten, Aquamarinen und Saphiren geschmückt. Einige dieser Edelsteine stammen aus der Mitgift der Blanca von Valois, der Ehefrau Karls IV.

Die Böhmischen Krönungsinsignien

"Der Schwarze Prinz" Rubin (Black Prince's Ruby)

Auch die britischen Kronjuwelen sind mit Edelsteinen besetzt. Ein solcher Edelstein ist der sogenannte Schwarze Prinz Rubin (engl. The Black Prince's Ruby), der nicht wirklich ein Rubin ist, sondern ein Spinell, eine andere Art von Edelstein, der oft an den Fundstellen der Rubine zu finden ist. Dieser Spinell aus Krönungsinsignien täuscht nicht nur durch seinen Namen, sondern auch durch sein Aussehen, denn er ist von einem Rubin wirklich nicht zu unterscheiden. Der Hauptunterschied ist lediglich die geringere Härte des Spinells im Unterschied zum Rubin.

Interessantes über Rubine

Der Rubin in der Industrie

Da der Rubin zu den härtesten Edelsteinen zählt, werden seine synthetisch hergestellten Formen auch in der Industrie verwendet. Ungefähr 70 % der synthetisch hergestellten Rubine werden in der Industrie verwendet, und die meisten dieser synthetischen Edelsteine werden für bestimmte Zwecke maßgeschneidert. Dieser Edelstein, härter als Stahl, wird beispielsweise beim Bau der Innenteile von Industrienähmaschinen genutzt. Er wird auch zur Herstellung von Befestigungselementen für Kleingeräte wie Uhren, Stromzähler und Kompasse verwendet.

Bildquellen: lotusgemology.com, africagems.com, aboutrubyjewelry.com, starruby.in, africagems-gemstones.blogspot.cz, cs.wikipedia.org, oceanoptics.com

Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit