Wie man ein Eheversprechen schreibt

Eine Hochzeit bedeutet einen großen Ansturm von Emotionen für alle. Helles Lachen, Freudentränen und die liebsten Freunde sowie Verwandte dürfen dabei nicht fehlen. Ein verliebtes Paar, umgeben von Hochzeitsgästen, will dabei sicherlich jede Sekunde genießen und den ganzen Hochzeitstag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Eine Ehe kann auf ganz unterschiedliche Arten geschlossen werden, man kann dabei unterschiedliche Orte, Arten und Stile bei der Eheschließung wählen. Wenn Sie zusammen die Veranstaltung planen, werden Sie sicherlich zusammen die Vor- und Nachteile jeder Option besprechen und diejenige wählen, die am besten zu Ihnen als Paar passt.

Wenn Sie die Traditionen und Bräuche mit etwas Individuellem ergänzen möchten, sollten Sie das Schreiben und Ablegen des Eheversprechen in Betracht ziehen. Dies wird einer eh schon emotional berührenden Zeremonie eine neue Dimension und etwas sehr individuelles geben. Nicht nur der Standesbeamte oder Pfarrer sowie die Trauzeugen oder Brauteltern können bei der Hochzeit das Wort ergreifen – auch das Brautpaar sollte die Möglichkeit bekommen neben dem eigentlichen “ja, ich will” eine Botschaft zu vermitteln.

Eheversprechen vs. Ehegelübde

In beiden Fällen ist dies ein bestimmter Moment im Rahmen der Zeremonie, in dem das Brautpaar ihre Gefühle zueinander mit dem berühmten “ja, ich will” bekennt und sich verspricht "in guten wie in schlechten Tagen” beizustehen. Daneben gibt es aber auch immer die Möglichkeit zusätzlich ein eigenes Versprechen, resp. Gelübde abzulegen. Der Priester oder Standesbeamte (oder andere Amtsperson) wird das Brautpaar jeweils dazu gegebenenfalls auffordern.

Ehegelübde im Rahmen einer kirchlichen Trauung

Eine kirchliche Eheschließung hat je nach Kirchgemeinde und Glaubensrichtung eine streng vorgegebene Form, in der auch bestimmte Elemente des Ehegelübdes fest vorgegeben sind. Die Zeremonie findet dann auch oftmals auf geweihtem Boden und damit symbolisch direkt vor Gott statt. In der katholischen Kirche ist die Ehe eines der sieben Sakramente und dasjenige, was nicht vom Geistlichen erteilt wird. Bei evangelischen Kirchen ist es ein Gottesdienst, der im Rahmen einer Eheschließung stattfindet. Bei einer katholischen Eheschließung erfolgt das Gelübde im folgenden Ablauf:

  • Fragen an die Brautleute
  • Segnung der Ringe
  • Vermählung
  • Bestätigung der Vermählung
  • Feierlicher Trauungssegen

Neben dem vorgegebenen Ehegelübde ist aber auch das persönliche Eheversprechen, das die Brautleute selbst formulieren, ein wunderbares Element, das der Feier eine persönliche Note gibt. Dieses persönliche Eheversprechen ist nach Absprache in der Regel sowohl bei katholischen, evangelischen als auch ökumenischen Trauungen möglich. Nur bei katholischen Trauungen wird in der Regel erwartet, dass man das eheliche Treueversprechen mit einbaut.

Eheversprechen
Das Eheversprechen nimmt genau die gleiche
Form an
Eheversprechen
Das Paar singt die Worte des Priesters als Teil des Ehegelübdes

Eheversprechen im Rahmen einer standesamtlichen oder freien Trauung

Bei standesamtlichen oder freien Trauungen hat das Brautpaar in der Regel weniger Restriktionen als bei religiösen Zeremonien was die Formulierung und auch die Form des Eheversprechens betrifft. Damit kann das Paar noch mehr seiner Phantasie und auch den Gefühlen Raum lassen, um das auszudrücken, was man für seinen Partner empfindet und auch die anwesenden Gäste bestehend aus Familie und Freunden, daran teilhaben zu lassen. Gleichzeitig sollte man aber was den Inhalt resp. die Länge betrifft, an die Art der Zeremonie denken, aber dazu später mehr.

Ohrringe aus Gold

Wie man ein Eheversprechen schreibt

Immer mehr Paare nutzen die Gelegenheit, ihr eigenes Hochzeitsversprechen zu schreiben. Diese Worte direkt aus dem Herzen können sogar eine strenge offizielle Zeremonie sehr persönlich werden lassen. Auf den ersten Blick ist die Idee, Ihre Gefühle zuerst einem Blatt Papier und danach der Liebe Ihres Lebens sowie der gesamten Welt anzuvertrauen, unendlich romantisch. Aber vor allem wenn Sie kein Literaturnobelpreisträger*in sind, kann dieses Blatt Papier zu Beginn sehr leer bleiben. Und auch wenn Sie kein geübter Redner sind, kann Sie die Vorstellung vor dem Altar und vor allen Menschen zu sprechen, Respekt einflössen. Daher haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, um Ihre kreative Ader zu fördern und Ihre Begeisterung für die öffentliche Erklärung zu wecken.

Vorkehrungen treffen

Der erste und sehr wichtige Schritt geht leicht vergessen. Besonders bei offiziellen Zeremonien sollten Sie beispielsweise den Pfarrer oder Standesbeamten mit Ihrem Plan vertraut machen, Ihre Liebe durch ein persönliches Eheversprechen noch zusätzlich zu betonen. Es wird so einfacher, dies in den gesamten Ablauf mit einzuplanen, dabei geht es nicht nur um den zeitlichen Ablauf, sondern bspw. auch um die musikalische Untermalung.

Vorbereiten eines Plans und einer Gliederung

Werden Sie Ihre eigenen Hochzeitsgelübde jeder für sich schreiben oder ein gemeinsames? Werden Sie Ihre Texte vor der Zeremonie austauschen oder werden Sie die geliebte Person mit Ihrem Versprechen überraschen? Setzen Sie sich vor allem eine Frist, bis wann Sie diesen Text in jedem Fall fertig haben wollen. Das Eheversprechen sollte man nicht auf den letzten Drücker formulieren, resp. auf dem Weg in die Kirche oder ins Standesamt. Vor allem eine frühzeitige Fixierung der Gliederung des Versprechens sowie der wichtigsten Punkte, die das Versprechen beinhalten soll, wird Ihnen helfen, Ihren Zeitplan auch beim Schreiben einzuhalten.

Entdecken Sie die verschiedenen Arten von Hochzeitsgelübden

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie anfangen können zu schreiben, schauen Sie sich traditionelle kirchliche Ehegelübde oder andere Quellen im Internet an. Sie können als große Inspiration und grobe Umrisse dessen dienen, was Sie sagen wollen. Ebenso können Sie versuchen, diejenigen Bücher, Filme oder Spiele, die Sie und Ihre liebste Person verbinden, auf sich wirken zu lassen. Oder entdecken Sie bekannte und unbekannte Zitate über Ehe und Liebe. Sie sollten sich aber überlegen, welche Tonart Ihr Versprechen haben soll, damit es sowohl zur Art der Trauung als auch zu Ihnen als Paar passt.

Denken Sie an Ihre Beziehung und was Sie zusammengebracht hat

Nehmen Sie sich auch ein wenig Zeit, darüber nachzudenken, warum Sie einander lieben und was Sie verbindet. Denken Sie an die unvergesslichen Momente, die Sie zusammen hatten, egal ob gut oder schlecht. Überlegen Sie, was Sie versprechen möchten und was nicht. In der katholischen Kirche wird oftmals noch die Erwähnung der ehelichen Treue erwartet, bei evangelischen hingegen nicht, von der Verpflichtung was die Erziehung der Kinder im christlichen Glauben und weitere Elemente betrifft, ist man hingegen abgekommen. Vor allem bei kirchlichen Eheschließungen und je nach Gemeinde kann es auch gut sein, dass das Eheversprechen vom Pfarrer im Rahmen des Vorgesprächs zur Ehe mit ihm besprochen wird.

Eheversprechen
Wenn Sie die Gelübde schreiben, denk Sie an Ihre Liebe
Eheversprechen
Finden Sie im Voraus heraus, welche Worte Sie sagen möchten

Überprüfen Sie den Wortlaut und kürzen Sie ihn

Sind Sie eher pragmatisch oder eine romantische Seele? Es liegt an Ihnen, wie sich Ihr Eheversprechen anhört. Sie sollten sich vor allem nicht in eine Rolle drängen lassen, in der Sie sich verstellen müssen. Lassen Sie Ihr Herz sprechen. Vermeiden Sie auch übermäßigen Humor, Ihr Ziel ist es sicherlich nicht, die eingeladenen Leute zum Lachen zu bringen, sondern Ihre Gefühle füreinander zu bekennen. Peinliche Erinnerungen und intime Erlebnisse gehören auch nicht in ein öffentliches Eheversprechen. Denken Sie daran, dass Sie sich zwar als Paar alleine vor dem Altar das Eheversprechen geben, aber dass Ihre Lieben dabei Zeuge sind.

Die Grundlage eines perfekten Hochzeitsversprechens ist Mäßigung und eine angemessene Länge. Sicherlich dauert es mehr als eine Minute, um zu sagen, was Ihre Liebe für Sie bedeutet, daher wählen Sie das Wichtigste aus und sagen es in prägnanter und kurzer Form. Wenn Sie sich aber viel mehr zu sagen haben, sollten Sie dies für einen Moment aufbewahren, den Sie alleine zu zweit genießen können.

Trainieren Sie das Versprechen

In einer emotional angespannten Situation über etwas so Intimes wie Ihre Beziehung zu sprechen, ist nicht einfach. Sie sollten dabei nicht nur das Versprechen auswendig lernen, sondern auch üben, die Partner*in zu betrachten , während Sie über Ihre Gefühle zu diesem Menschen sprechen. Trainieren Sie auch den richtigen Ton und die Kraft Ihrer Stimme. Sprechen Sie den Wortlaut wirklich aus und denken Sie nicht nur darüber nach, damit Sie nicht unnötig über ein kompliziertes Wort stolpern.

Sagen Sie laut und deutlich was Ihnen wichtig ist

Es sollten Ihre eigenen Worte sein – also lassen Sie diese auch wie Sie klingen. Schreiben Sie ein Essay, Sonett oder rappen Sie es, wenn das wirklich Sie sind. An einem so bedeutsamen Tag sollten Sie nicht wie jemand anderes klingen, also schreiben Sie einen Text, der Ihnen nahe ist und Ihr Partner wird wissen, dass Sie direkt aus dem Inneren Ihrer Seele, Ihres Herzens sprechen. Das ist der einzige Weg, wie Sie das schönste aller Hochzeitsgelübde machen werden.

Was Sie vermeiden sollten

  • Klischees und abgedroschene Phrasen – Sie sprechen über Ihre Beziehung, also seien Sie ehrlich zu sich selbst. Sie sind eine Persönlichkeit, also fürchten Sie nicht, dies zu zeigen.
  • Unangemessene Anekdoten – eine Hochzeit ist keine Stand-up Comedy. Ein wenig Leichtigkeit kann gut für sie sein, aber achten Sie darauf, dass die Witze nicht auch den abgebrühtesten Gast der Trauung erröten lassen.
  • Vage Aussagen – wenn Sie sorgfältig im Vorfeld nachdenken, ihr Versprechen im Voraus vorbereiten und proben, werden Sie weniger in Gefahr geraten, aus Angst und Eile vage Aussagen und sogar Floskeln zu machen.
  • Sprechen in Rätseln – denken Sie daran, dass Sie das Versprechen vor den Menschen auf Ihrer Hochzeit machen, also sollten diese verstehen, was Sie sich versprechen.
  • Unangemessene Metaphern – nicht jede Analogie ist angemessen, vor allem bei kirchlichen Trauungen und der Ausdruck der Liebe zueinander sollte klar und eindeutig sein.
    Eheversprechen
    Halten Sie die Rede geheim, damit sie eine Überraschung ist
    Eheversprechen
    Mit dem Eheversprechen zeigst Sie Hingabe und Liebe

    Brauchen Sie noch ein wenig Inspiration?

    Wissen Sie immer noch nicht, wo und wie sie anfangen können, Ihr eigenes Eheversprechen zu schreiben? Werfen Sie einen Blick auf einige der Beispiele, die wir für Sie bei Eppi vorbereitet haben und erhalten Sie so einige Ideen und Anregungen.

    Zeitlose Eheversprechen

    (Name), du bist mein bester Freund. Ich verspreche, mit dir zu lachen, zu weinen und alt zu werden. Ich werde dich lieben, egal wie lange wir zusammen sind. Ich verspreche Dir, Dich bei Deinen Träumen zu unterstützen, das zu respektieren, worin wir uns unterscheiden, und uns alle Tage und Nächte unseres Lebens zur Verfügung zu stellen.

    Als ich dich zum ersten Mal sah, schienst du perfekt und ich verliebte mich. Dann fand ich heraus, dass du nicht perfekt bist... Und ich liebte dich noch mehr. Liebe ist nicht blind, wahre Liebe sieht alles. Ich verspreche, dass ich in guten und schlechten Zeiten für dich da sein werde. Ich werde dir dieses schöne Lächeln schenken, deine Tränen wegwischen und dich umarmen. Ich werde dir helfen, jeden Traum zu erfüllen, ich werde dich bei jedem Schritt deines Weges unterstützen. Ich liebe dich und ich möchte für immer bei dir sein.

    Ich, (Name) nehmen dich, (Name), als meinen Mann / Frau an. Ich verspreche, dass ich immer dein größter Fan und Partner bei jedem Schabernack sein werde. Ich verspreche, mit dir eine Familie zu gründen und ein Zuhause voller Lachen, Geduld, Verständnis und Liebe. Ich verspreche, dass ich nicht neben dir alt werde, sondern mit dir. Ich werde dich wirklich und wahrhaftig in guten und in schlechten Tagen lieben. Egal, was passiert, ich werde an deiner Seite stehen und zusammen glauben, dass unsere Liebe niemals erlischt. So wie ich meine Hand in deine gebe, gebe ich dir mein Leben.

    Traditionelle Ehegelübde

    Heute, umgeben von unseren Lieben, nehme ich dich, (Name) als meine Frau/Mann. Ich bin stolz darauf, dein Partner zu sein und mein Leben mit dem deinen zu verbinden. Ich verspreche, dich vor allem zu unterstützen, zu inspirieren und zu lieben, in guten wie in schlechten Tagen, in Krankheit und Gesundheit, in Reichtum und in Armut, solange wir leben.

    Eine alte Legende besagt, dass der Mann und die Frau getrennt wurden, weil die Götter ihre gemeinsame Stärke fürchteten. Wir haben unser ganzes Leben lang nach der verlorenen Hälfte gesucht. Und ich habe sie gerade gefunden. Die Götter haben Grund zur Angst. Gemeinsam werden wir voranschreiten, eines Tages werde ich dich tragen, ein anderes Mal wirst du mich tragen. Gemeinsam werden wir lachen und weinen. Gemeinsam werden wir einschlafen und aufstehen. Gemeinsam werden wir uns gegen alles wehren, was das Schicksal für uns vorbereitet hat. Das verspreche ich Dir!

    Ich heirate dich, (Name) so, wie du bist. Ich liebe dich, wie du heute bist, und ich werde dich so lieben, wie du in der Zukunft werden wirst. Ich verspreche Dir zuzuhören und von Dir zu lernen, dich zu unterstützen und deine Unterstützung zu erhalten. Ich werde mit dir deine Leistungen und Siege feiern, und ich werde mit dir deine Verluste und Verluste beweinen, als ob sie meine eigenen wären. Ich werde dich lieben und an deine Liebe zu mir glauben.

    Wie Sie sehen können, ist das Schreiben eines Hochzeitsgelübdes nicht gerade ein Kinderspiel. Aber glauben Sie uns, dass es sich lohnt: Ihre Hochzeit wird persönlicher, berührender und unvergesslicher sein. Sie wissen, was Sie Ihrem geliebten Partner sagen wollen. Jetzt müssen Sie es nur noch in wenigen Sätzen formulieren und aufschreiben :)
    • Goldene Eheringe mit weißer Opalfüllung Irenne
      Goldene Eheringe mit weißer Opalfüllung Irenne
    • Gehämmerte Goldringe mit glänzender Oberfläche Aminte
      Gehämmerte Goldringe mit glänzender Oberfläche Aminte
    • Elegante Eheringe aus Gold Tyrik
      Elegante Eheringe aus Gold Tyrik
    • Damenring Diamanten Eternity und halbrunder Trauring Hay
      Damenring Diamanten Eternity und halbrunder Trauring Hay
    • Diamantring Eternity und Herren Komfort Trauring Dania
      Diamantring Eternity und Herren Komfort Trauring Dania

    Newsletter

    Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

    Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

    Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

    Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

    Themen, über die wir schreiben

    • Dieses Thema lesen

      Alles über Schmuck

    • Dieses Thema lesen

      Edelsteine

    • Dieses Thema lesen

      Diamanten

    • Dieses Thema lesen

      Verlobung

    • Dieses Thema lesen

      Hochzeit