Hochzeitszeremonie und ihre Möglichkeiten

Die Hochzeit beginnt normalerweise mit der Hochzeitszeremonie, die der wichtigste Teil ist. Daher ist es kein Wunder, dass jedes Paar eine so perfekt wie mögliche Zeremonie haben möchte. Ohne die Zeremonie gäbe es Mendelson, Eheringe, ein Eheversprechen, Zeug*innen, das "JA" und Tränen der Freude nicht. Wir möchten uns nun ansehen, was Sie bei Ihrer Hochzeitszeremonie anders machen können, als Sie denken. Und wenn Sie nicht wissen, warum gesagt wird, dass Menschen "heiraten", dann haben wir es auch für Sie herausgefunden ...

Zurück in die Vergangenheit

Für viele ist der Hochzeitstag der Tag, den sie sich schon seit der Kindheit in den buntesten Farben vorgestellt haben. Die Möglichkeit, die Hochzeit nach den eigenen Vorstellungen zu haben, war nicht immer da. Heute können wir uns kaum noch vorstellen, dass in der Vergangenheit Ehen lange im Voraus arrangiert wurden. In den meisten Fällen wurde die Braut dem Bräutigam nach Familie oder sozialem Status zugewiesen.

Zu dieser Zeit wurden die meisten Ehen ohne Liebe geschlossen und auch die eigene Hochzeit konnte nicht nach den eigenen Wünschen geplant werden, denn das tat meistens die Familie der Verlobten. Heute ist die Vorbereitung der Hochzeit etwas auf was sich die Brautleute gemeinsam freuen und planen die Hochzeit bis ins kleinste Detail. Früher bestand die Hauptaufgabe des Brautpaares darin, das Eigentum zu vergrößern, Nachkommen zu zeugen und damit die ganze Familie oder sogar den ganzen Familienstamm zu sichern.

In der Vergangenheit änderten sich die Formen der erlaubten Zeremonien je nach politischer Situation:

  • Bis zum 19. Jahrhundert dominierten kirchliche Zeremonien und das Sakrament der Ehe wurde strikt eingehalten.
  • Die standesamtliche Ehe wurde 1874 eingeführt. Heute muss man die standesamtliche Hochzeit vor der kirchlichen machen.
  • Ab dem Jahre 1976 mussten Frauen nicht mehr gezwungenermaßen Massen den Namen des Mannes annehmen.
  • Die DDR wollte die sozialistische Eheschließung einführen, damit wollte die Regierung das Monopol der Kirche eingrenzen.
  • Ab dem 1. 10. 2017 dürfen in Deutschland alle in den Bund der Ehe eingehen, dadurch wurden endlich auch LGBTQ+ Ehen legitim.

Was sich nicht geändert hat

Es gibt jedoch Traditionen, die bis heute erhalten geblieben sind, nur ihre Durchführung hat sich im Laufe der Zeit an Trends angepasst.

Die Eheringe waren den alten Ägyptern bereits bekannt. Der Ring hat immer die unendliche Liebe symbolisiert und wurde am Ringfinger der linken Hand getragen, wo die Vena Amoris fließen sollte - die Ader, die direkt zum Herzen fließt. Ärmere Paare machten Ringe aus Knochen, Holz oder webten sie aus Gras, und so wurden die Ringe allmählich zu einem Maß für Wohlstand.

Das Hochzeitskleid ist seit Jahrhunderten weiß und symbolisiert Unschuld und Ehrsamkeit. Deshalb wurde das Kleid bis zum Hals getragen und tiefe Ausschnitte waren damals nicht populär. Das Kleid wurde aus günstigeren Materialien genäht und es kam oft vor, dass es nach der Hochzeit zum Beispiel in Windeln für Kinder umgenäht wurden. Interessant ist auch die Tradition der Brautjungfern, die der Braut so ähnlich wie möglich sein sollten, um böse Geister zu verwirren.

alt hochzeitszeremonie tag
Eheringe symbolisieren seit Jahrhunderten unendliche Liebe.
alt hochzeitszeremonie tag
Brautkleider werden meistens weiß getragen, weil es die Farbe der Unschuld ist.

Was Sie während der Hochzeitszeremonie nicht haben müssen und was Notwendig ist

Heute können Sie aus vielen Orten auswählen, an denen Ihre Zeremonie stattfinden kann. Kirche, Schlosspark, Hotelgarten oder Strand? Alles ist möglich, jeder Ort hat seine Besonderheiten und Richtlinien nach denen man sich richten kann.

Hochzeitszeremonien außerhalb Deutschlands, ob Romantik an einem exotischen Strand oder ein Abenteuer auf einem gefrorenen Gletscher, haben ihren bestimmten Reiz. Alle Tipps und Tricks was Sie für eine Hochzeit im Ausland brauchen, finden Sie in unserem Artikel.

Die Zeremonien in Deutschland sind, was die Papiere angeht, die Einfachsten. Für eine standesamtliche Trauung benötigen Sie nur "wenige" notwendige Dokumente und zwei Zeugen. Darüber in einer Hochzeit in der katholischen Kirche müssen Sie auch getauft werden.

Sie kamen, antworteten und unterschrieben

So einfach kann es sein. Der Austausch von Eheringen, eines Eheversprechens oder sogar des ersten frisch verheirateten Kusses ist keine Verpflichtung. Einfach ausgedrückt, Sie müssen wirklich nur kommen, sich auf die Nachnamen einigen, die Sie nach der Hochzeit verwenden werden, die Frage beantworten, ob Sie freiwillig heiraten, und dann alles mit zwei Zeugen unterschreiben.

Die Frage der freiwilligen Ehe ist im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert und muss daher immer während der Hochzeitszeremonie gefragt werden.

alt hochzeitszeremonie tag
Ohne den die Person, die die Trauung durchführt könnte die Hochzeitszeremonie nicht stattfinden.
alt hochzeitszeremonie tag
Die Person leitet die Zeremonie und erklärt das Paar schließlich zum Brautpaar.

Möchten Sie eine etwas andere Trauung? Kein Problem!

Die oben beschriebene Zeremonie war nur eine Übertreibung und eine sehr verkürzte Beschreibung. Wenn Sie etwas mit einem persönlicheren Ansatz wollen, gibt es etliche Möglichkeiten.

Ohne die Standesbeamten hätte die Hochzeitszeremonie nicht stattgefunden. Die Beamten sind Personen, die Sie und die Hochzeitsgäste während der Zeremonie führen, über Sie und Ihr Leben sprechen und Sie schließlich zum Brautpaar erklären. Also sind es die Personen, die sich wirklich interessieren. Viele Paare wählen daher die Standesbeamten auf “Bestellung” aus.

Ein Paar Traditionen

Die Verbrennung der Hose

In Münster und Umgebung gibt es die Tradition der Hosenverbrennung während des Polterabends. Während der Rituals muss ein Teil des Brautpaars die Hose ausziehen, einen Schnaps trinken und die Hose in einem selbst gegrabenen Loch verbrennen. Die Hose wird mit dem Schnaps vergaben. Nach einem Jahr darf die Hose wieder Ausgegraben werden, aber danach muss auch die Flasche Schnaps ausgetrunken werden, damit das Glück des Brautpaares erhalten bleibt. Falls Sie nicht Alkohol trinken, können Sie sich eine Alternative überlegen, denn es geht eher um das Getränk an sich, als um den Alkohol. Passen Sie nur auf, dass das Getränk nicht abläuft oder verbrennen Sie nur die Hose, die Drücken eh meistens am Bauch.

Es gibt natürlich noch mehr nationale und lokale Bräuche und es ist nur dem Paar überlassen, ob es mit einem Brauch die Hochzeit mitgestalten möchte.

Wie geht das? Und was kostet eine solche Hochzeitszeremonie?

Die Person, die die Trauung vollzieht ist normalerweise der Bürgermeister oder Bürgermeisterin der Stadt, in der die Hochzeit stattfindet. In diesem Fall stellen Sie möglicherweise fest, dass die Standesbeamten eine universelle Rede parat haben. Die Zeremonie vermittelt dann einen eher unpersönlichen Eindruck und niemand möchte sich an seinem großen Tag nicht als Unikat fühlen. Reden Sie deshalb vorher mit den Beamten, damit Sie Ihre Vorstellung der Hochzeit besprechen können.

Falls Sie eine religiöse Hochzeit planen, können Sie die Geistlichen Ihres Vertrauens ansprechen und mit Ihnen die kleinsten Details der Zeremonie besprechen. So können Sie mit ihnen die Eheversprechen und den Hochzeitsort auswählen. Der Preis für die Hochzeitszeremonie hängt von Ihren spezifischen Anforderungen ab und ist daher sehr individuell.

alt hochzeitszeremonie tag
Die Trauung kann überall stattfinden ...
alt hochzeitszeremonie tag
... und in einem Stil, den nur Sie wollen.

Originale Hochzeit (wie) aus einem Film

Möchten Sie eine Hochzeit im Star Wars- oder Harry Potter-Stil haben? Oder möchten Sie einfach auf einer Decke im Gras sitzen und Ringe ohne offizielle Aussagen austauschen? Sie können dies so lösen, dass Sie zuvor nur "zu zweit" im entsprechenden Standesamt offiziell heiraten und dann die Hochzeit vollständig in dem von Ihnen gewünschten Stil organisieren. Oft möchten Jungvermählte auch Hochzeiten, die im Ausland stattfanden, klären oder ihren Tag zusammen nur in sinnlicher Zweisamkeit ohne die stressige Situationen verbringen.

Egal, ob Sie in einem coolen Raumschiff heiraten oder mit einem Dutzend Freund*innen die Gelübde und Ringe auf einer riesigen Picknickdecke austauschen, wir wünschen Ihnen eine unvergessliche Hochzeitszeremonie die Sie vom ersten bis zum letzten Moment genießen können.

Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit