Methoden der Farbbehandlung von Diamanten

Farbige Diamanten können mit ihren zarten oder kräftigen Farbtönen die Herzen vieler Kundinnen und Kunden bezaubern und erobern. Leider erreichen die Preise für dunkle bis helle natürliche Fancy-Steine astronomische Höhen. Es ist keine Ausnahme, wenn ein Stein mit einem Karat-Gewicht von weniger als einem Viertel Karat (Größe ca. 4 mm) für mehr als eine Million Kronen verkauft wird. Die Händler haben jedoch beschlossen, auf die Bedürfnisse der normalen Kunden einzugehen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, einen wunderschönen farbigen Diamanten zu kaufen.

Fachleute behandeln die Steine, um ihren Farbton zu verstärken, zu verändern oder zu vertiefen. Moderne Techniken können nicht nur weniger wertvolle gelbe und braune Diamanten auf der Werteskala von D-Z in lebendige Fancy-Stücke verwandeln, sondern auch den oben genannten Farbtönen mehr Farbkraft und Attraktivität verleihen. Die Prozesse im Labor simulieren die natürliche Umgebung, die die Farbveränderungen verursachen würde. Also haben die Wissenschaftler einen Weg gefunden, die Dinge zu beschleunigen und schön gefärbte Steine zu einem erschwinglichen Preis herzustellen. In den folgenden Zeilen stellen wir Ihnen kurz die grundlegenden Methoden der Farbbehandlung von Diamanten vor, die in der Branche üblicherweise angewendet werden.

Wie man die Farbe von Diamanten verbessern kann?

Im Laufe des letzten Jahrhunderts haben Wissenschaftler verschiedene Methoden entwickelt, um die Farbe eines gefundenen Diamanten zu verändern und zu verstärken. Meistens werden Techniken kombiniert, um den gewünschten Farbton zu erzielen, aber sehen wir uns die traditionellen Methoden zur Veränderung der Farbe eines Steins einmal genauer an.

Barevné diamanty

Die Behandlung eines Diamanten unter Hochdruck und hohen Temperaturen und Glühen (high pressure – high temperature annealing; HPHT):

Seit dem späten 20. Jahrhundert wird die grünlich-gelbe, grüne oder orange-gelbe Farbe des Steins (je nach Verteilung der Stickstoffatome im Diamanten) verstärkt, wenn der Diamant einem Druck von über 70.000 Atmosphären und Temperaturen von etwa 2.000 °C ausgesetzt wird. In seltenen Fällen können auch rosa oder blaue Farbtöne erzielt werden. Nach anschließender Bestrahlung und Glühung erhält man eine rosarote bis violette Farbe. Unter Glühen versteht man die kontrollierte Erwärmung und Abkühlung des Diamanten.

Es handelt sich um eine sehr stabile Methode, und nach einer solchen Behandlung wird die erreichte Farbsättigung nicht durch hohe Temperaturen beeinträchtigt. Auch das GIA zertifiziert Diamanten mit dieser Farbbehandlung. Die Information über die HPHT-Behandlung sollte allerdings auf der Rundiste nicht fehlen.

  • Goldener Choker mit gelbem Diamant Melodei
    Goldener Choker mit gelbem Diamant Melodei
  • Verlobungsring mit einem zertifizierten fancy gelben Lab Grown Diamanten Iravan
    Verlobungsring mit einem zertifizierten fancy gelben Lab Grown Diamanten Iravan
  • Silberne minimalistische Kette mit einem grünen Diamanten Glosie
    Silberne minimalistische Kette mit einem grünen Diamanten Glosie
  • Halo-Ring mit einem IGI zertifizierten 0.32 ct gelben Lab Grown Diamanten Jolyon
    Halo-Ring mit einem IGI zertifizierten 0.32 ct gelben Lab Grown Diamanten Jolyon
  • Silberne Halskette mit Edelsteinen Ihrer Wahl Kiah
    Silberne Halskette mit Edelsteinen Ihrer Wahl Kiah
  • Verlobungsring mit einem zertifizierten Fancy blauen Lab-Grown Diamanten Avis
    Verlobungsring mit einem zertifizierten Fancy blauen Lab-Grown Diamanten Avis

Bestrahlung und Hitze (irradiation and heat)

Hochenergetische Prozesse in einem Teilchenbeschleuniger können die Sättigung von grünen, blauen, braunen, gelben oder schwarzen Steinen vertiefen und sind eine der gängigsten Methoden, um die Farbe von Diamanten zu verändern. Anschließend wird der Diamant geglüht, um die Reststrahlung aus dem Diamanten zu entfernen. Beim Erhitzen auf 500 °C werden die meisten blaugrünen Steine orangegelb oder gelb, in seltenen Fällen auch rosa und rot. Der daraus resultierende Diamant strahlt in einem sehr satten Farbton.

Die Farbveränderung ist unveränderlich, aber es ist zu bedenken, dass die so behandelten Steine später bei Schmuckreparaturen empfindlich auf die Temperatur reagieren, sowohl beim Aufpolieren als auch beim Nachpolieren (Temperaturen über 530 °C). Bei diesen Verfahren besteht das Risiko einer Verfärbung.

  • Verlobungsring mit einem zertifizierten fancy blue Lab Grown Diamanten Wilf
    Verlobungsring mit einem zertifizierten fancy blue Lab Grown Diamanten Wilf
  • Halo-Ring mit einem IGI zertifizierten 0.29 ct rosa Lab Grown Diamanten Cassidy
    Halo-Ring mit einem IGI zertifizierten 0.29 ct rosa Lab Grown Diamanten Cassidy
  • Minimalistisches Armband aus Platin mit grünem Diamant Bonato
    Minimalistisches Armband aus Platin mit grünem Diamant Bonato
  • Ring mit gelben Diamanten Milan
    Ring mit gelben Diamanten Milan
  • Ring mit einem Salt and Pepper Diamanten Agathe
    Ring mit einem Salt and Pepper Diamanten Agathe

Behandlung mit hoher Temperatur und niedrigem Druck und Glühen (high temperature – low pressure annealing)

Die Wärmebehandlung (über 1300 °C) von Diamanten unter niedrigem Druck wird hauptsächlich zur Herstellung schwarzer Diamanten verwendet. Die Methode, bei der die Graphitreste im Herzen des Kristalls extrahiert und hervorgehoben werden, ist so weit verbreitet, dass auf diese Weise gefärbte schwarze Diamanten auf dem Markt vor natürlich gefärbten überwiegen.

Nachfärben (paint) a Beschichten (coating)

Im Jahr 1568 rühmte sich der italienische Goldschmied und Bildhauer Benvenuto Cellini in seinem Werk, dass er die Farbe gelber Diamanten mit Indigo (blauer Farbstoff) intensivieren könne. Moderne Verfahren arbeiten mit dünnen Schichten aus gefärbtem Silizium, um die gewünschte Sättigung des Farbtons eines Steins zu erreichen. Das gefärbte Silizium wird auf den Pavillon des Diamanten aufgetragen. Die beliebtesten Farbtöne von Diamanten, die auf diese Weise veredelt werden, sind Rosa, Rot, Violett und Orange.

Die aufgetragene Farbe kann durch übermäßige Ultraschallreinigung, Chemikalien, Zerkratzen oder Erhitzen auf hohe Temperaturen beschädigt werden.

Diese Behandlungsmethode wird im Allgemeinen nicht mehr angewandt, und anspruchsvolle gemmologische Labore zertifizieren solche Steine nicht.

  • Einzigartiger Ring mit Salt and Pepper Diamant und Lab Grown Diamanten Louisa
    Einzigartiger Ring mit Salt and Pepper Diamant und Lab Grown Diamanten Louisa
  • Goldener Ring mit einem Salt and Pepper Diamanten Agathe
    Goldener Ring mit einem Salt and Pepper Diamanten Agathe
  • Goldene Halskette mit schwarzem Diamant Baya
    Goldene Halskette mit schwarzem Diamant Baya
  • Silberner Ring mit drei blauen Diamanten Cason
    Silberner Ring mit drei blauen Diamanten Cason

Welche Vorteile bringt ein Kauf von Diamanten mit einer Farbbehandlung?

  • Große finanzielle Einsparungen: Ein behandelter Stein kann bis zu 75 % weniger kosten als ein natürlich gefärbter Diamant in diesem Farbton.
  • Dauerhafte Farbveränderung: Wenn Sie einen zertifizierten HPHT-behandelten Stein kaufen, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass seine Farbe verblasst oder sich in irgendeiner Weise verändert. Andere Methoden der Farbänderung sind nicht so dauerhaft.
  • Einfachere Farbanpassung von Diamanten: Wenn ein Juwelier ein Schmuckstück mit mehreren Edelsteinen anfertigen will, versucht er oft, die Farbtöne so ähnlich wie möglich zu gestalten. Bei einem behandelten Diamanten weiß der Experte bereits zu Beginn des Prozesses, welche Farbe er letztendlich haben wird.

Die Farbbehandlung von Fancy-Diamanten macht den Stein für die meisten von uns, die sich ein funkelndes Stück Farbe wünschen, erschwinglich. Betrachten Sie diese Steine jedoch nicht als Investition, wie dies beim Kauf von natürlichen Fancy-Diamanten oft der Fall ist. Kaufen Sie einen farbigen Stein, weil er Ihnen gefällt und nicht um später davon zu profitieren.

Eine letzte interessante Tatsache: Selbst etwas so Einfaches und Gewöhnliches wie das Einfassen eines Steins in ein Edelmetall kann seine Farbe beeinflussen. So kann Gelbgold beispielsweise den Farbton eines gelben Diamanten hervorheben.

Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit