Umweltfreundlich Glänzen - Warum Schmuck nachhaltig sein sollte

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind die Themen unserer Zeit. Viele trennen Müll, sparen Plastik ein oder achten auf ihren CO2-Fußabdruck. Doch auch bei Schmuck ist Nachhaltigkeit sehr wichtig. Was Sie tun können und woran Sie nachhaltigen Schmuck erkennen, erfahren Sie hier.

Was ist nachhaltiger Schmuck?

Die Herstellung von regulärem Schmuck ist meist schädlich für die Umwelt und hat negative Auswirkungen auf die Natur. Zusätzlich sind Edelsteine meist nicht fair oder unter für die Bergleute unsicheren Bedingungen befördert worden. Doch es gibt eine Lösung: nachhaltiger und fairer Schmuck. Die Herstellung erfordert transparente und verantwortungsvolle Verfahren beim Abbau von Edelsteinen und die Verwendung nachhaltiger oder recycelter Materialien.

Probleme der Schmuckindustrie

Ähnlich wie in der Modeindustrie spielen die Undurchsichtigkeit der Lieferketten, der übermäßige Verbrauch von Ressourcen und die Ausbeutung von Menschen eine Rolle. Innerhalb der Schmuckindustrie kommt ein weiteres ethisches und ökologisches Element ins Spiel, nämlich der Bergbau. Er ist mit negativen Auswirkungen auf die Umwelt und einer Reihe sozialer Aspekte verbunden, darunter moderne Sklaverei, Kinderarbeit, Giftstoffe und blutige Kriege um Edelmetall- und Edelsteinquellen.

Wichtige Fragen für nachhaltigen und ethischen Schmuckkauf

Mit diesen Fragen erkennen Sie, ob der Schmuck unter fairen und ökologischen Bedingungen hergestellt wurde:

  • woher die Edelsteine kommen und wo sie zertifiziert wurden;
  • ob die Firma den gesamten Prozess der Produktherstellung und seinen Weg zum Markt kennt;
  • wie die Edelmetalle gewonnen wurden, welchen Oberflächenbehandlungen sie unterzogen wurden und ob sie keine schädlichen Giftstoffe enthalten;
  • ob die Firma einwandfreien Service und Reparaturen anbietet und langlebige und wiederverwertbare Materialien verwendet;
  • ob der Verkäufer kompostierbare und recycelbare Verpackungen verwendet.

Und schließlich, welches Gefühl haben Sie bei diesem Verkäufer – geht es ihm wirklich um die Umwelt oder nur um neue Kunden und höheren Umsatz?

Checkliste für nachhaltigen und ethischen Schmuck

Fokussieren Sie sich auf antiken Schmuck

Vintage ist in und wird häufig getragen. Und stellen Sie sich die Geschichte vor, die sich in antiken Schmuckstücken verbirgt. Ein solcher Kauf zerstört die Umwelt nicht, sondern Sie erhalten auch oft ein echtes Einzelstück. Antiquitäten sowie die Juwelen Ihrer Großmütter verbergen wahre Schätze und einzigartigen und hochwertigen Schmuck.

Probieren Sie Lab Grown Diamanten und Edelsteine

Trotz der vom Kimberley-Prozess aufgestellten Regeln kann es schwierig sein, sicherzustellen, dass Diamanten ethisch abgebaut wurden. Deshalb haben sich im Labor gezüchtete Edelsteine ins Zentrum der Aufmerksamkeit gekämpft. Sie entstehen in einer Umgebung, die frei von ökologischen und humanitären Katastrophen ist. Sie werden unter den gleichen Bedingungen (Hitze und Druck) hergestellt wie ihre natürlichen Geschwister vor Millionen von Jahren.

Zwar verbrauchen die Maschinen während der Produktion viel Energie, aber heute gibt es Labore, die eine Zertifizierung erhalten haben, die ihre CO2-Neutralität bestätigt. Sie nutzen ausschließlich erneuerbare Energien, was wiederum viele Bergbauunternehmen inspiriert hat.

Im Labor gezüchtete Steine zeichnen sich durch höhere Qualität und Größe zu einem vernünftigen Preis aus. Einige Juweliergeschäfte, darunter auch Eppi, bieten bei ihrem Schmuck den Austausch von natürlichen Diamanten und Edelsteinen gegen synthetische an. Sie brauchen es uns nur zu sagen


  • Eternity-Ring aus Gold mit 1.25 mm synthetischen Diamanten Elke
    Eternity-Ring aus Gold mit 1.25 mm synthetischen Diamanten Elke
  • Goldener Eternity-Ring mit 1.50 mm synthetischen Diamanten Petrus
    Goldener Eternity-Ring mit 1.50 mm synthetischen Diamanten Petrus
  • Vintage-Verlobungsring mit synthetischen Diamanten Hayk
    Vintage-Verlobungsring mit synthetischen Diamanten Hayk
  • Goldener Anhänger mit Lab Grown Diamant und Auswahl des Karatgewichts Tilde
    Goldener Anhänger mit Lab Grown Diamant und Auswahl des Karatgewichts Tilde
  • Kettenring mit synthetischem Diamanten Jalo
    Kettenring mit synthetischem Diamanten Jalo

Alten Schmuck recyceln

Edelmetalle können recycelt werden. Alte Schmuckstücke aus Silber und Gold, die Sie zu Hause finden und die Ihnen nicht mehr gefallen, können eingeschmolzen und in etwas Schönes und Neues verwandelt werden. Das Material verliert durch die Wiederverwendung nicht an Wert, was aus ökologischer und finanzieller Sicht großartig ist. Auch Edelsteine können recycelt werden, obwohl der gesamte Prozess schwieriger ist. Aus Gründen der Nachhaltigkeit geschieht dies daher nur in geringerem Maße. Manchmal reicht es jedoch aus, den Stein vom Originalstück zu entfernen, zu reinigen und in ein neues Modell einzusetzen.

Das Recycling von Gold, Silber und Platin schont die Umwelt, indem es den Bedarf an weiterem Abbau reduziert. Es erfordert auch keine cyanidhaltigen Lösungsmittel, die das Edelmetall von Verunreinigungen trennen. Dadurch wird die Verschmutzung der umgebenden Gewässer minimiert.

Indem wir einer alten Brosche oder Halskette neues Leben einhauchen, reduzieren wir auch die Produktion von festem Abfall. Wir vergegenwärtigen uns, dass Edelmetalle eben wirklich edel und teuer sind. Konzentrieren Sie sich daher auf Marken, die zu 100 % recycelbare Materialien verwenden und den Rückkauf von Edelmetallen anbieten.

Die Umgestaltung von veraltetem, unmodernen Schmuck in neuen ist aus unserer Sicht unerlässlich und ist der Weg zu einem System ohne Abfall bei Produktion und Konsum.

Ethisch abgebaute Edelsteine

Es ist nicht einfach, recycelte Edelsteine zu erhalten, daher sind ethisch abgebaute Edelsteine eine weitere gute Wahl. Fragen Sie den Händler, ob er die Steine von traditionellen Bergbauunternehmen gekauft hat und ob dessen Verfahren und Quellen beim Ankauf der Ware transparent sind.

Hersteller und Verkäufer von ethisch abgebauten Edelsteinen werden die Rechte der Arbeitnehmer, ihre Gesundheit und Sicherheit schützen und dies erwähnen und nachweisen, dass sie ein faires Vergütungssystem haben und nicht mit (kriegerischen) Konflikten in Verbindung gebracht werden können. Sie werden sich wegen ihrer nachhaltigen Praktiken loben und zeigen, dass sie die Auswirkungen auf die Umwelt so klein wie möglich halten und etwaige Mängel bei ihren Verfahren beseitigt haben.

Zu den bekannten, ethisch einwandfrei abgebauten Steinen gehören Diamanten der Marke CanadaMark. Sie können sich darauf verlassen, dass die Bergleute umweltverträgliche Methoden angewendet und Rücksicht auf lokale nachhaltige Ressourcen genommen haben.

CanadaMark


Fordern Sie eine Zertifizierung

Um Edelsteine und Diamanten unbekannter Herkunft zu vermeiden, fragen Sie Ihren Händler nach Zertifikaten von renommierten Laboratorien. Eine solche Geburtsurkunde eines Steins basiert auf unparteiischen und professionellen Tests, die die Eigenschaften von Edelsteinen überprüfen. Zu den zuverlässigsten Laboratorien gehören GIA, IGI, IIDGR, HRD.

Diamanten, die mit CanadaMark gekennzeichnet sind, verfügen über zwei Zertifikate: ein klassisches Zertifikat zeigt die Qualität des Steins, das andere bestätigt seine ethisch einwandfreie Herkunft. Auf der Rundiste befinden sich zwei Inschriften, und zwar Zahlen, die mit Laser eingeritzt wurden und den Diamanten mit dem Zertifikat verbinden.

Schauen wir uns mal gemeinsam weitere Zertifikate an, die Sie auch interessieren sollten.

  • Fair trade: Materialien, Produktions- und Handelsmethoden werden von FLOCERT zertifiziert und müssen der kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen sowie der Optimierung der Umweltverträglichkeit der Abbauverfahren gerecht werden. Außerdem müssen die Unternehmen angemessene Löhne als Belohnung für die Arbeit zahlen und in die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern investieren.

  • Der Kimberley-Prozess: Der von der UN festgelegte internationale Standard für die Regulierung von Diamanten ist ein guter Ausgangspunkt, gilt jedoch nur für Rohdiamanten und definiert einen Konfliktdiamanten nicht vollständig (in vielen Fällen wurden keine Sanktionen gegen Länder verhängt, die die Regeln nicht eingehalten haben).

  • Responsible Jewellery Council: Gilt als weltweit führende Organisation, die Standardsfür nachhaltigen Schmuck setzt. Es wurde ein Kodex veröffentlicht, der sich mit Arbeitsrechten, Gesundheit und Sicherheit sowie verantwortungsvollen Lieferketten befasst. Dennoch ist auch diese Zertifizierung nicht perfekt und bietet keine eindeutige Garantie für die Einhaltung internationaler Standards für eine verantwortungsvolle Beschaffung.

  • Institute for Responsible Mining Assurance (IRMA): Es ist das einzig verfügbare Zertifikat für Bergbaustandorte im industriellen Maßstab. Sie gilt für bestimmte Minen, nicht für die Unternehmen, die sie verwalten oder in ihnen Abbau betreiben. Das Institut verwendet ein Verbesserungsmodell, das Schritt für Schritt vorgeht, um die Mine zu bewerten.

  • Fairmined (fairer Abbau): Hier geht um die Zertifizierung von Gold, das in kleinen Abbaugesellschaften geschürft wird, die die Standards für verantwortungsvolles Vorgehen einhalten (gerechte Entlohnung der Bergleute, bessere Verfolgbarkeit der Handelswege, begrenzter Einsatz von Chemikalien und die Meidung von Kriegs- und Konfliktgebieten).
CanadaMark

Wählen Sie Qualität statt Quantität

Für die meisten von uns ist der Kauf von ethischem und nachhaltigem Schmuck ein Ereignis, das nur ein paar Mal in unserem Leben vorkommt. Bei einer solchen Wahrnehmung der Situation ist es möglich, eine Zeitlang zu sparen und ein Juwel zu kaufen, das unserer Weltsicht entspricht und die Umwelt schont. Suchen Sie nach universellenStücken, die Sie mit mehr als nur einem Outfit kombinieren können. Nicht nur Ihr Portemonnaie, sondern auch unser Planet werden es Ihnen danken.

Erwägen Sie folgendes:

Können Sie sich Schmuck für eine bedeutende Veranstaltung ausleihen? Brauchen Sie wirklich ein neues Stück für Ihre Schmuckschatulle? Haben Sie schon ein Schmuckstück, das zu diesem Anlass passt? Oft überzeugen uns Marketingstrategien, gegen unseren gesunden Menschenverstand zu handeln und etwas zu kaufen, das wir nicht wirklich wollen. Schließlich ist auch die Tradition der Diamant-Verlobungsringe das Ergebnis wirkungsvoller Werbekampagnen. Bis dahin bekräftigten die Menschen ihre Gefühle auf viele verschiedene Arten, aber nicht mit einem Stein von einigen Karat.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Denken Sie daran, dass nicht alles, was als "nachhaltig" oder "ethisch" bezeichnet wird, es auch tatsächlich ist. Wie bei umweltfreundlichen Produkten ist die Grenze zwischen nachhaltigem und verkaufbarem Schmuck oft verwischt. Die Verwendung ethischer Zertifikate für Schmuck steckt noch in den Kinderschuhen. Bitten Sie daher Ihren Händler, sicherzustellen, dass das ausgewählte Stück nicht mit sozialen oder ökologischen Belastungen verbunden ist.

Lassen Sie sich inspirieren und handeln Sie dann

Die Welt braucht mehr Schmuckliebhaber, die sich weigern, vor ökologischem Raubbau und sozialen Ungerechtigkeiten die Augen zu verschließen. Wenn Diamanten unser bester Freund sind, dann sollten wir sie auch so behandeln.

Gemeinsam können wir die Welt des Schmucks zum Besseren verändern.



Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit