Wie man Manschettenknöpfe auswählt?

Wenn Sie auf der Suche nach einem geschmackvollen und stilvollen Modeaccessoire sind, um Ihr Outfit zu perfektionieren, dem strengen Dresscode von besonderen Anlässen zu genügen oder einfach nur Ihre Einstellung und Phantasie auszudrücken, dann tauchen Sie mit uns in die Welt der Manschettenknöpfe ein. Das raffinierte Juwel, das selbst den größten Juwelieren der Welt, darunter Fabergé, Cartier und Tiffany, nicht entgangen ist, taucht seit vielen Jahren in der Herrengarderobe auf. Lassen Sie uns in den weiteren Abschnitten ansehen, wo die Manschettenknöpfe überhaupt hergekommen sind, wie man sie trägt und wie man die Richtigen aus einer Vielzahl von Angeboten wählt. Dabei sollten wir nicht vergessen, dass Manschettenknöpfe Teil des kleinen Herrenschmucks sind, der wirklich elegant und zeitlos ist.

Ein wenig Geschichte

Es wird gesagt, dass Manschettenknöpfe seit über 800 Jahren ein Teil der Modewelt sind. Während der Renaissance nahm die Popularität der Manschettenknöpfe zu, aber erst am Ende des 17. Jahrhunderts erlebten sie einen wahren Boom. Die englische und die französische Elite fingen an stolz auf die bunten Knöpfe aus Glas zu sein, die durch eine Kette in der Manschette verbunden waren. Es ist unklar, wer als erster diesen neuen Trend einführte, denn beide traditionellen Rivalen geben an, dass sie die ersten waren.

Schmuck aus Perlen

Die Manschettenknöpfe waren Schmucksteine, weil sie aus Gold, Silber und Edelsteinen gefertigt waren. Von diesen höchsten königlichen Kreisen aus, hatte sich dann eine preiswertere Glasvariation unter dem Adel ausgebreitet. Und mit dem Aufkommen von Glaskeramik-Mischungen mit denen geschliffenes Glas gemacht werden konnte, das echten Diamanten absolut ähnlich war, durfte sich diesen Herrenschmuck kein wahrer Gentleman entgehen lassen. Wenn ein Mann Manschettenknöpfe mit einem Monogramm oder einem Familienwappen besaß, wurde er in dieser Zeit zum perfekten Dandy. Fabergés Verbesserung des Schmelzofens führte Anfang des 19. Jahrhunderts zur Massenproduktion von Manschettenknöpfen und deren Export in die ganze Welt. Manschettenknöpfe wurden nach und nach auch ein Teil der Damengarderobe und stellen heute ein interessantes Detail für einen besonders minimalistischen Männerstil dar.

Ursprünglich waren Manschettenknöpfe zwei verzierte Seiten mit einer Verbindung und es dauerte viele Jahre, bis diese zur heutigen Form verwandelt wurden: ein Knopf mit einer einzigen verzierten Seite und einem Schwenkstift, um in der Manschette befestigt zu werden.

  • Manschettenknöpfe aus Platin mit blauen Diamanten Walby
    Manschettenknöpfe aus Platin mit blauen Diamanten Walby
  • Silberne Manschettenknöpfe mit Gravur und schwarzen Diamanten Meissa
    Silberne Manschettenknöpfe mit Gravur und schwarzen Diamanten Meissa
  • Ovale Manschettenknöpfe aus Roségold mit Diamanten Valentine
    Ovale Manschettenknöpfe aus Roségold mit Diamanten Valentine
  • Quadrat-Manschettenknöpfe aus Gold mit Diamanten Unna
    Quadrat-Manschettenknöpfe aus Gold mit Diamanten Unna
  • Ovale Manschettenknöpfe aus Gold mit Gravur Wardell
    Ovale Manschettenknöpfe aus Gold mit Gravur Wardell

Wo gehören sie hin?

Die Manschettenknöpfe glänzten jahrelang in klassischen Manschetten in Gold, bevor die Idee aufkam, sie zu verdoppeln. Alexandre Dumas, der in seinem berühmten Roman Der Graf von Monte Christo einen der Hauptschurken, Baron Danglars, als Liebhaber dieser besonderen Art von Manschette beschreibt, gilt traditionell als der Urheber dieser genialen Idee. Französische Schneider griffen diese Idee auf und begannen mit der Produktion der Manschetten in großen Mengen. Vielleicht ist dies der Ursprung der Bezeichnung dieser Art von Manschette als französische Manschette.

Die richtige Manschette für Manschettenknöpfe ist verlängert und kann auf die ideale Länge umgebogen werden. Vier genähte Knopflöcher dürfen dabei nicht fehlen, die sogar verwendet werden können, um die Länge der Manschette um ein bis zwei Zentimeter zu regulieren.

Heute, nach 150 Jahren von zu- und abnehmender Popularität der französischen Manschetten, können Sie ein Hemd auch mit universellen Manschetten kaufen. Für ein besonderes Meeting oder eine offizielle Abendveranstaltung können Sie einfach die klassischen Knöpfe gegen elegante Manschettenknöpfe eintauschen. Wie man dieses Juwel trägt, liegt daher ganz bei Ihnen.

  • Goldene Manschettenknöpfe mit Gravur und Diamanten Furud
    Goldene Manschettenknöpfe mit Gravur und Diamanten Furud
  • Manschettenknöpfe aus Gold mit Diamanten Unger
    Manschettenknöpfe aus Gold mit Diamanten Unger
  • Silber-Manschettenknöpfe mit schwarzen Diamanten Orien
    Silber-Manschettenknöpfe mit schwarzen Diamanten Orien
  • Manschettenknöpfe aus Platin mit schwarzen Diamanten Valdus
    Manschettenknöpfe aus Platin mit schwarzen Diamanten Valdus
  • Goldene Manschettenknöpfe mit Gravur und Diamanten Jolie
    Goldene Manschettenknöpfe mit Gravur und Diamanten Jolie

Wie legt man Manschettenknöpfe an?

Manschettenknöpfe lassen sich leicht anlegen. Es kann jedoch immer noch Missverständnisse oder einen Fauxpas geben, also lassen Sie uns die Tiefen dieses Herrenschmucks ergründen.

Wie kann man nun einfach Manschettenknöpfe anlegen? Der Knopf wird durch beide Löcher einer französischen oder gewöhnlichen Manschette gedrückt, so dass der verzierte Teil auf der Oberseite der Manschette zu sehen ist. Es reicht die Hand mit der Handfläche nach unten auszustrecken und den Knopf von oben durchzustecken. Von unten wird der Schwenkstift geöffnet, der die Manschette verbindet und sichert. Am Ende müssen Sie nur das Ende der Manschette vollständig durchziehen und diese besser fixieren.

Vergessen Sie nicht, dass der Teil der Manschette mit den Manschettenknöpfen zu sehen sein sollte, also achten Sie bei der Wahl eines Hemdes und einer Jacke auf die Länge der Ärmel. Denn warum sollte man ein Schmuckstück tragen, das am Ende nicht sichtbar ist?

Wie man einen guten Kauf tätigt und dabei nicht auf die Nase fällt

Wählen Sie Manschettenknöpfe basierend auf Ihrem Lieblings-Metall, dem Anlass und was Sie in der Regel zu diesen Accessoire tragen werden. Das Angebot besteht vor allem aus Manschettenknöpfen in Gold, Silber oder Platin. Die günstigeren rhodinierten Edelstahlvarianten, die die Härte und Haltbarkeit des Materials erhöhen, eignen sich auch für tägliches Tragen. Aus diesen Gründen werden silberne Manschettenknöpfe auch häufig rhodiniert, sowie solche aus Weißgold. Es ist wichtig die Befestigung des Juwels zu betrachten, zum Beispiel eine Feder hält länger als ein Schwenkstift. Die Befestigung kann auch unflexibel sein, aber dann sollten Sie besser nichts überstürzen, wenn Sie die Manschettenknöpfe anlegen und sich genügend Zeit lassen, bevor Sie die richtige Technik haben. Bei einem unflexiblen Mechanismus müssen Sie sich sicher sein, dass er nicht zum wenigsten günstigen Zeitpunkt feststecken bleibt oder anderweitig beschädigt wird.

  • Manschettenknöpfe im Stil von James Bond aus 750er Gold Labond
    Manschettenknöpfe im Stil von James Bond aus 750er Gold Labond
  • Manschettenknöpfe aus Gold mit blauen Diamanten Taniel
    Manschettenknöpfe aus Gold mit blauen Diamanten Taniel
  • Runde Manschettenknöpfe mit Multi-Gravur aus Silber Juan
    Runde Manschettenknöpfe mit Multi-Gravur aus Silber Juan
  • Silberne Manschettenknöpfe mit Diamanten Odwin
    Silberne Manschettenknöpfe mit Diamanten Odwin
  • Silberne Manschettenknöpfe mit blauen Diamanten Rigel
    Silberne Manschettenknöpfe mit blauen Diamanten Rigel

Bleiben Sie bei der Auswahl bei klassischen runden, quadratischen, rechteckigen und ovalen Designs, die glücklicherweise am häufigsten im Angebot des Herrenschmuck auftauchen. Vor allem mit quadratischen und runden Manschettenknöpfen werden Sie nicht falsch liegen, weil es genau diese Formen sind, die am ehesten einem dezenten Stück entsprechen. Mit Formen, z.B. in Form eines Fußballs oder von einem anderen eng definierten Interessensgebiet, sollten sich vor allem mutige Modebegeisterte austoben, die genau wissen, wie es geht.

Eine interessante Möglichkeit ist auch die Maßanfertigung von Manschettenknöpfen aus Platin, Gold oder Silber. Sie können jedes Stück nach Ihren Wünschen verzieren lassen: Probieren Sie einen Edelstein oder Diamanten in Ihrem Lieblingston, entdecken Sie verschiedene Schriftarten, die beispielsweise in der Gravur Ihrer Initialen verwendet werden und nutzen Sie die originellen und personifizierten Varianten, die angeboten werden. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Welche Manschettenknöpfe eignen sich für welchen Anlass?

Für offizielle Anlässe (Abschlussfeiern, Hochzeiten, Jubiläen und Geburtstagsfeiern, Bälle), wählen Sie Manschettenknöpfe die unverwechselbar, schimmernd, mit hellen Edelsteinen besetzt sind. Die richtige Wahl sind Platin- oder Goldmanschettenknöpfe, ergänzt durch Edelsteine oder klare resp. farbige Diamanten. Eine interessante Variante sind luxuriöse Manschettenknöpfe sowohl mit Edelstein als auch mit persönlicher Gravur.
Für Arbeits- oder Geschäftstreffen passen Manschettenknöpfe, die matt, weniger ausdrucksstark und konservativ sind. Zu auffälliger Schmuck würde nicht dezent genug und professionell aussehen. Runde oder quadratische Manschettenknöpfe aus Silber, Weißgold oder Platin sind die ideale Wahl, die mit einem einzigen Edelstein oder einem Monogramm verziert sein können.

Es ist auch ratsam, die Wahl der Farbe und Form der Manschettenknöpfe an andere Schmuckstücke und Accessoires wie Uhren, Brille, Gürtelschnalle, Reißverschlüsse und Verschluss der Aktentasche oder des Eherings anzupassen. Im Allgemeinen sollte der Metallteil des Manschettenknopfs (Gold, Silber oder außergewöhnliches Schwarz) die gleiche Farbe wie die anderen Metallteile des Outfits haben. Die eigentliche Mode-Herausforderung kommt dann mit einer immer beliebter werdenden Bicolor-Uhr, die Silber und Gold kombiniert.

Sie werden zum Mode-Guru wenn Sie die Farbe der Manschettenknöpfe an bestimmte Kleidungsstücke anpassen, zum Beispiel an die Farbe der Streifen oder Karos auf einer Krawatte oder Hemd. Die Farben können entweder kontrastreich oder Ton in Ton sein. Wenn Sie sich für den Kontrast entscheiden, haben Sie eigentlich unbegrenzte Möglichkeiten. Eine Farbgebung, die Ton in Ton ist, sollte die Grundidee beibehalten und harte Kontraste vermeiden. Die Farbe der Manschettenknöpfe sollte nicht genau die gleiche sein wie andere Teile des Kleidungsstücks, mit einer Ausnahme: der Krawattenklammer resp. anderer Schmuckstücke. Aber alles kann irgendwann zu viel sein, auch wenn alles (zu sehr) perfekt aufeinander abgestimmt ist. Achten Sie bei der Auswahl der Manschettenknöpfe für die Hochzeit besonders darauf. Sie wollen doch an Ihrem großen Tag perfekt sein.

Interessante Fakten

    1. 1788 wurde die Bezeichnung Manschettenknöpfe zum ersten Mal verwendet.
    2. Anlässlich der Krönung spendete Wallis Simpson ihrem zukünftigen Ehemann die damals teuersten Manschettenknöpfe. Edward VIII. konnte sich also mit Platin-Manschettenknöpfen rühmen, die mit Diamanten besetzt wurden und deren Auktionspreis 440.000 US-Dollar erreichte.
    3. Seidenknoten: Diese Seidenknötchen mit einem Gummiband werden in vielen Farben gefertigt und können leicht zum Beispiel mit einer Krawatte abgestimmt werden. Als Teil eines lässigen Outfits können klassische Manschettenknöpfe aus Metall durch diese ersetzt werden.
    4. Mittelgroße Manschettenknöpfe wiegen 12-14 Gramm.
    5. In den 1960er Jahren brachte Sean Connery die Manschettenknöpfe ins Rampenlicht, seine perfekten Anzüge wären ohne dieses winzige Schmuckstück nicht so perfekt gewesen.

Denken Sie daran, dass das Wichtigste ist, welche Manschettenknöpfe Sie mögen und wie Sie sich in ihnen fühlen.Und wenn kein Design Ihren Vorstellungen entspricht, gibt es Manschettenknöpfe als Maßanfertigung und Sie werden so den Zauber eines originellen und außergewöhnlichen Schmuckstücks entdecken.

Quellen: bespokeunit.com, firemountaingems.com, benjamincufflinks.com, nytimes.com

Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit