Wie eine perfekte Hochzeitszeitung erstellt

Ist eine Hochzeitszeitung nicht etwas zu altmodisch? Dies wird vermutlich die erste Reaktion sein, da man diese aus Zeiten seiner Eltern und Großeltern kennt. Es ist aber immer noch eine lustige und auch informative Art dem Brautpaar und auch den Hochzeitsgäst*innen eine bleibende Erinnerung mitzugeben und auch auf der Hochzeit zu unterhalten, die deswegen noch nicht zum alten Eisen gehört. Mit einer solchen Zeitung kann man aber auch auf originelle Art das Programm des Festes publizieren oder Information weitergeben.

Und was können Sie noch alles in eine solche Zeitung reinschreiben? In den folgenden Zeilen gibt es ein paar Tipps und Tricks wie Sie eine solche Zeitung gestalten können.

Vorteile einer Hochzeitszeitung

  • Es ist die ideale Unterhaltung zwischendurch.
  • Es wird die Geschichte Ihrer Liebe geteilt.
  • Man kann so schriftlich wichtige Programmpunkte mitteilen.
  • Weil damit Ihre Hochzeit noch unvergesslicher wird.
  • Weil Sie wollen, dass sich die Leute auch in schriftlicher Form eine Erinnerung an die Hochzeit nach Hause nehmen können.

Die Anatomie einer Hochzeitszeitung

Die Form der Hochzeitszeitung sollte vor allem den Geschmack des Brautpaares und auch den Stil der Hochzeit reflektieren. Dennoch gibt es einige Grundregeln, die es zu beachten gilt und die auch als Anleitung dienen können. Denken Sie daran, dass eine solche Zeitung unterhalten soll und keine literarische Abhandlung sein soll. Also weniger Reich-Ranitzky und vielmehr Bilder und interessante Stories. Aber übertreiben Sie es damit nicht, das Brautpaar sollte mit der Zeitung nicht blamiert werden. Wenn Sie sich an unsere (oder auch andere gute Tipps im Internet) Tipps halten, dann kann eigentlich nichts schief gehen.

Ein paar Tipps zum Inhalt der Hochzeitszeitung

  • Die Einleitung kann Mottos oder Zitate beinhalten, die der Natur oder der Geschichte des Brautpaares entsprechen oder auch den Stil, resp. das Motto der Hochzeit aufgreifen sollte.
  • Die einleitende Beschreibung der Geschichte des Brautpaares, dass über die Geschichte der Entstehung ihrer Beziehung sein (am Beliebtesten ist da die Beschreibung des Kennenlernens oder des ersten Dates).
  • Markieren Sie wichtige Meilensteine der Beziehung auf einer Zeitachse (den ersten Urlaub, gemeinsame Weihnachten, Valentinstag, Umzug, etc.), es können auch interessante Daten sein,. was Hobbies oder Vorlieben betrifft und diese so dem Leser näher bringen, zum Beispiel dass einer der Eheleute ein leidenschaftlicher Star Wars Fan ist oder der Tag des Abstiegs des Lieblingsfussballclubs ein tiefes Trauma verursacht hat.
  • Ein lustiges Interview mit den Verlobten, das in witziger Weise die beiden aus einer anderen Perspektive zeigt und auch deren Zukunftspläne und –träume mit aufnimmt.
  • Zeitplan des Hochzeitstages (einschließlich Sitzordnung und Orientierungsplan).
  • Grundlegende Informationen zu wichtigen Personen bei der Hochzeit (wie Brautjungfern oder Trauzeugen). Es kann je nach Tradition und Wunsch des Brautpaares auch eine Stelle gewählt werden, an der man den Eltern sein großen Dank äußert.
  • Fotos können eine Art Home Story sein (bspw. was Urlaub oder Kindheitserlebnisse betrifft, wie den ersten Schultag).
  • Ein Hochzeitshoroskop für das Paar kann entweder als “reales” Horoskop von einem Astrologen erstellt werden oder in witziger Form von einem der Autoren der Hochzeitszeitung.
  • Daneben gibt es noch weitere witzige Ideen wie ein Hochzeitskreuzworträtsel, Lieblingsrezepte des Brautpaares, den Stammbaum beider Partner, die Ansprachen zum Beispiel des Brautvaters in Schriftform.
alt hochzeitszeitung tag
Es ist ratsam, Zeugen und Brautjungfern in den Zeitungen vorzustellen
alt hochzeitszeitung tag
Sie können auch Traditionen Raum geben, wenn sie Teil Ihrer Hochzeit sind

Wie man eine Hochzeitszeitung herstellt

Es gibt zwei grundlegende Möglichkeiten eine Hochzeitszeitungen zu gestalten. Sie können diese entweder selber erstellen oder Profis ans Werk lassen. Es hängt immer von Ihren Zeitoptionen, kreativen Fähigkeiten, Inspiration und Ihrem Budget ab. Oftmals nimmt sich diese Aufgabe ein Team bestehend aus den engsten Freund*innen und Verwandten des Brautpaares an und überrascht im Zweifel das Brautpaar damit.

Eigenproduktion

Bei genügend Zeit und entsprechender Ausrüstung zu Hause kann man diese komplett in Eigenregie machen, inklusive Layout und Druck. Im Internet gibt es eine ganze Reihe an Ideen für Hochzeitszeitungen als auch spezialisierte Websiten, mit denen auch ein kompletter Laie arbeiten kann und trotzdem einen professionellen Eindruck vermittelt.

Vorteile

  • Preis – je nachdem können Sie die Zeitung selber zu Hause drucken oder kostengünstig im Copyshop (je nachdem auch gebunden) in Auftrag geben.
  • Originalität – diese Zeitung wird eine Maßanfertigung haben und kein anderes Brautpaar wird die gleiche Zeitung haben.
  • Spaß – wenn Sie als Paar zumindest ein wenig eingebunden werden, werden Sie auch schon bei der Erstellung Ihren Spaß haben.

Nachteile

    • Zeit - Vorbereitung und Erstellen der Zeitung sind zeitaufwändig.
    • Koordination – In der Regel ist ein ganzes Team an der Erstellung beteiligt und muss neben genügend Zeit auch die entsprechende Kooperationsfähigkeit mit sich bringen.

Tipp: Machen Sie Testdrucke zu Hause und im Copyshop bevor Sie alle geplanten Kopien drucken (lassen). In der Regel sind immer einige Anpassungen nötig bevor man mit dem Resultat zufrieden ist.

Arbeit mit einem Profi

Es gibt professionelle Copywriter, die aber auch ihren Preis haben werden und sich dem Projekt der Hochzeitszeitung von A bis Z widmen können. Ebenso gibt es Vorlagen, wo bereits einiges an Text enthalten ist, resp. Textbausteine wie dem Horoskop oder ähnlichem, das aus dem Internet kopiert werden kann.

Vorteile

      • Zeit – Einen großen Teil der Arbeit können Sie einem Profi überlassen.
      • Professioneller Look – Die Zeitung wird von einem Profi erstellt und sollte auch entsprechend professionell aussehen.

Nachteile

  • Preis – Je nachdem wieviel Dienstleistung Sie in Anspruch nehmen (Designer, Copywriter) kommt einiges zusammen plus die Druckkosten
  • Produktionszeit - Sie erhalten in der Regel ein Grafikdesign zur Genehmigung in 2-3 Wochen ab der Bestellung.

Wann, wo und wie sollte die Hochzeitszeitung verteilt werden

Es gibt gute und weniger gute Zeitpunkte um die Hochzeitszeitung zu verteilen. Die Zeitung ist beispielsweise ein idealer Pausenfüller, z.B. im Moment wenn sich das Brautpaar die Hochzeitsfotos als Paar machen lässt. Ein schlechter Zeitpunkt ist direkt vor den ersten Ansprachen, da dann die Gäst*innen in das Lesen resp. Durchblättern der Zeitung vertieft sein werden. Beim Verteilen gibt es einige Varianten. Man kann beispielsweise die Blumenkinder einspannen falls diese alt genug sind, welche die Zeitung an die Leute verteilen oder verkaufen und so die Kasse des Brautpaares verbessern können. Oder man hat beim Eingang oder beim Buffet einen Korb oder Zeitungsständer, an dem die Leute sich bedienen können. Auch hier gilt, dass alles möglich ist, was gefällt.

Wie viele Zeitungen sollte man drucken lassen? – Das kommt ganz auf Ihr Budget an, ideal ist es sicher für jeden Gast ein Exemplar plus einige Zusatzexamplare zu haben.

alt hochzeitszeitung tag
Hochzeitszeitungen am besten bei einem Bankett verteilen
alt hochzeitszeitung tag
Vergessen Sie nicht, gemeinsame Fotos zu machen, sie werden der Zeitung einen Funken verleihen

Das Design einer Hochzeitszeitungen

Das ist größtenteils Ihrem Autorenteam überlassen. Eine Idee ist die Größe einer Tageszeitung in A3, andere wiederum finden ein kleineres A5 toll, das man auch in der Handtasche verschwinden lassen kann. Oftmals wird die Zeitung sowohl dem Geschmack als auch dem Stil der Hochzeit angepasst. Dies kann man auch machen, was die Hochzeitsfarben betrifft. Und falls es beispielsweise eine Hochzeit im Vintagestil ist, kann die Zeitung auch entsprechend wie eine Tageszeitung aus dem viktorianischen Zeitalter gestaltet sein. Und wer sagt, dass man beispielsweise bei einer rustikalen Hochzeit die Zeitung nicht wie einen Bauernkalender mit den entsprechenden Regeln gestalten kann. Die Zeitung kann man entweder lose falten, kleben oder binden lassen und eine ganz ausgefallene Idee sind Ausdrucke auf Einzelseiten aus edlem Papier, die in eine Papierbox gelegt werden.

Was sollte man sicher nicht vergessen?

Die Beiträge in einer Hochzeitszeitung sollten positiv und fröhlich sein. Die Texte sollten die Leser zum Lachen bringen oder auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Vermeiden Sie daher alles, was irgendwie dem Brautpaar oder generell Probleme bringen könnte. Beliebte Stolperfallen sind peinliche Geschichten aus der Vergangenheit, die letzten Beziehungen vor der Ehe oder persönliche Probleme, die zwar witzig beim Erzählen sein können, aber nicht in eine Hochzeitszeitung gehören. Viel eher sollten es romantische und auch berührende Momente aus dem Leben des Brautpaares sein.

Eine Hochzeitszeitung erfordert eine ganze Menge an Arbeit, die es aber sicher wert ist. Neben der Unterhaltung am Tag der Feier und auch dank der Gespräche mit anderen, die man nicht kennt, ist eine solche Zeitung für viele Teilnehmer an der Hochzeit eine bleibende Erinnerung.

Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit