Smaragd

Der Smaragd ist der wertvollste Stein von der Beryll-Sorte. Seine schöne grüne Farbe ist in der Schmuckwelt einzigartig. Kein Wunder, dass der Smaragd neben Saphir, Rubin und Diamant zu den traditionellen vier kostbaren Edelsteinen zählt. Seine Farbintensität liegt vor allem am unterschiedlichen Gehalt an Chrom und Vanadium. Je mehr von diesen beiden Elementen der Smaragd enthält, desto intensiver ist seine Farbe.

Der Name Smaragd kommt vom griechischen Wort 'smaragdos' und vom französischen 'esmeraude' und bedeutet “grüner Edelstein”.

Mit dem Namen Smaragd wurden ursprünglich alle grünen Steine des Beryll bezeichnet. Erst später als man immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse über diesen Edelstein hatte, verstand man unter der Bezeichnung Smaragd nur die Arten von Beryll, die beide Spurenelemente, Chrom und Vanadium, enthalten. Die Arten, die nur eines dieser Elemente enthalten, werden ganz einfach als grüner Beryll bezeichnet.

Der bekannteste Ort für den Abbau tiefgrüner Smaragde ist zweifellos Kolumbien. Es gibt jedoch auch eine Reihe anderer kleinerer Minen auf der ganzen Welt, beispielsweise in Brasilien oder Sambia. Während brasilianische Smaragde eine sanfte grünliche Farbe mit Gelbtönen haben, besitzen die Edelsteine Sambias einen leichten blauen Hauch.

Überblick

  • Edelsteinfamilie Beryll
  • Sternzeichen Stier und Krebs
  • Härte (Mohs-Härteskala)
  • Fundorte Kolumbien, Brasilien, Sambia, Indien, Afghanistan.
  • Geburtsstein Mai
  • Farbe
    Smaragdgrün, Grün mit Blautönen, leicht gelblich.

Gemmologische Parameter des Smaragds

  • Chemische Zusammensetzung Al2Be3Si6O18, Aluminium-Beryllium-Silikat
  • Relative Dichte 2,67 bis 2,78
  • Kristallsystem Hexagonale Prismen
  • Brechungsindex 1,565 bis 1,602
  • Doppelbrechung -0,006
  • Strichfarbe weiß
  • Absorptionsspektrum 683, 681, 662, 646, 637, 606, 594, 630 bis 580, 477, 472
  • Fluoreszenz Keine

Wir kaufen Smaragde

Farbe (color)

Bei Smaragden ist die Farbe ein noch wichtigerer Faktor als bei anderen farbigen Edelsteinen. Der wertvollste Farbton dieses Edelsteins ist ein tiefgrüner Ton mit Blauschattierungen. Ein solcher Stein wird als „kolumbianischer“ Smaragd bezeichnet und diese Bezeichnung entspricht nicht unbedingt der geografischen Herkunft des Edelsteins. Smaragde einer helleren Farbe mit Gelbtönen werden sogenannte 'brasilianische' Smaragde genannt und auch hier gilt, es müssen nicht unbedingt Smaragde sein, die wirklich aus Brasilien stammen.

Farbe Smaragde

Reinheit (clarity)

Die Reinheit ist auch bei Smaragden ein wesentlicher Faktor, obwohl paradoxerweise Einschlüsse in Form von Hohlräumen mehr toleriert werden als bei anderen Edelsteinen. Die Einschlüsse werden in diesem Edelstein als Beweis dafür wahrgenommen, dass es sich tatsächlich um einen natürlichen Smaragd handelt. Die nicht-synthetischen Smaragde von Mutter Natur enthalten relativ viele innere Einschlüsse, die schöne Texturen erzeugen. Der höchste Preis wird jedoch immer noch dem Aussehen reiner Smaragde ohne Einschlüsse und mit gläsernem Glanz zugeschrieben.

Schliff (cut) und Form (shape)

Juweliere lieben diesen einzigartigen grünen Edelstein einfach und haben dafür sogar einen speziellen Schliff namens Emerald erfunden, was im Englischen Smaragd bedeutet. Es handelt sich um einen rechteckigen oder quadratischen Schliff mit abgeflachten Ecken, der nicht nur die Schönheit dieses Schmuckstücks hervorhebt, sondern ihn auch vor mechanischer Beanspruchung schützt. Smaragde sind auch in vielen anderen Formen beliebt, wie zum Beispiel im Ovalschliff oder in Form von Tropfen (Birne). Enthält der Smaragd viele Einschlüsse, lässt er sich oft in eine fein abgerundete Cabochonform schleifen.

  • Minimalistische Ohrringe mit Smaragden Andine
    Minimalistische Ohrringe mit Smaragden Andine
  • Dramatischer Smaragdring mit Diamanten Quentin
    Dramatischer Smaragdring mit Diamanten Quentin
  • Königlicher Anhänger mit Diamanten und Smaragd Kolour
    Königlicher Anhänger mit Diamanten und Smaragd Kolour
  • Goldene Halskette mit Smaragd und Diamanten Dolive
    Goldene Halskette mit Smaragd und Diamanten Dolive
  • Luxuriöse Hängeohrringe mit Smaragden und Diamanten Clemence
    Luxuriöse Hängeohrringe mit Smaragden und Diamanten Clemence

Bearbeitung von Smaragden

Smaragde sind zerbrechlicher als andere Beryll-Edelsteine, daher müssen sie bei Anpassungen vorsichtig bearbeitet werden. Fast alle Smaragde werden noch am Abbauort mit farblosem Öl oder Harzen behandelt, um ihre kleinen Risse (Fissuren) zu füllen. Diese Behandlungen verbessern das Aussehen und die Reinheit der Smaragde erheblich. Außerdem ist eine große Auswahl an synthetischen Smaragden in verschiedenen Grüntönen auf dem Markt erhältlich. Das Verfahren zur Herstellung synthetischer Smaragde ist seit 1848 bekannt, aber im Labor hergestellte Smaragde wurden erst in den 1950er Jahren des 20. Jahrhunderts immer mehr nachgefragt.

Preis

Fast alle natürlichen Smaragde enthalten charakteristische Einschlüsse, die jedoch in der Regel den Wert dieses Edelsteins in keiner Weise mindern. Einschlüsse unterscheiden natürliche Smaragde vor allem von synthetischen. Allerdings sind Smaragde mit einem höheren Reinheitsgrad, also mit weniger Einschlüssen, tendenziell wertvoller. Ein weiterer Parameter zur Bestimmung des Wertes eines Smaragdes ist seine Farbe, wobei die begehrtesten Smaragde tiefgrün sind und man den Eindruck hat, dass das Grün von der Mitte des Steins aus strahlt. Beliebt sind auch Smaragde mit einem leichten Blaustich.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Smaragdschmuck sind, sollten Sie wissen, dass dieser Edelstein der richtigen Pflege bedarf. Da der Smaragd wirklich weich und zart ist, eignet er sich eher nur zum gelegentlichen Tragen. Ziehen Sie den Schmuck daher nicht jeden Tag an. Es ist auch wichtig den Kontakt mit heißem Wasser zu vermeiden. Geschirrspülen mit einem Smaragdring ist definitiv keine gute Idee, Ihr Edelstein wird sich währenddessen in der Schmuckschatulle viel besser fühlen.

Warum lieben wir Smaragde?
Preis

Der Smaragd ist ein sehr wertvoller Edelstein. Sofern es sich um einen Stein von hoher Qualität handelt, kann der Preis höher sein als bei Diamanten mit gleichem Karatgewicht.

Emeraldschliff

Der Smaragd verdient einen originellen Schliff, der seine Schönheit betont. Dies ist ein spezieller Schliff in Form eines Rechtecks mit abgeflachten Ecken.

Im alten Ägypten

Die ersten Abbaugebiete von Smaragden stammen aus dem alten Ägypten. Hier wurden schon 3500 v. Chr. Smaragde abgebaut.

Mythen und Legenden

Um diesen wunderschönen Edelstein rankt sich eine Reihe von Legenden und Geschichten. Zum Beispiel hielten die alten Inkas und Azteken den Smaragd für einen heiligen Stein. Die wohl ältesten Funde von Smaragden stammen aus der Zeit der Pharaonen aus der Gegend am Roten Meer. Diese Edelsteinminen wurden zwischen 3000 und 1500 v. Chr. von ägyptischen Herrschern betrieben und wurden später Kleopatras Minen genannt.

Laut historischen Quellen war der Smaragd auch im antiken Rom beliebt. So soll zum Beispiel Kaiser Nero den Verlauf von Gladiatorenspielen durch einen flach geschliffenen Smaragd hindurch beobachtet haben. Auch die Indianer schätzten Smaragde, insbesondere ihre heilenden Eigenschaften. Sie glaubten sogar, dass er Glück und Wohlstand bringt. Heute wird dieser Edelstein als offizieller Stein des Monats Mai gefeiert und ist ein Symbol für den 20. und 35. Hochzeitstag.

  • Halo Goldring mit Smaragd und weißen Topasen Umberto
    Halo Goldring mit Smaragd und weißen Topasen Umberto
  • Silberner Anhänger Mutter und Kind mit Smaragd und Diamant Spica
    Silberner Anhänger Mutter und Kind mit Smaragd und Diamant Spica
  • Goldener Anhänger mit Smaragd und Diamanten Alysia
    Goldener Anhänger mit Smaragd und Diamanten Alysia
  • Goldene Halskette mit Smaragd und DIamanten Mistin
    Goldene Halskette mit Smaragd und DIamanten Mistin
  • Goldener Verlobungsring mit Smaragd und Diamanten Dery
    Goldener Verlobungsring mit Smaragd und Diamanten Dery

Der Smaragd und seine Wirkungen

Smaragde symbolisieren Unsterblichkeit und Glauben. Sie fördern Kommunikation und Wahrhaftigkeit und schaffen Harmonie in allen Lebensbereichen. In Beziehungen fördern sie häusliches Glück, Loyalität und Sensibilität für den Partner. Im Hinduismus ist der Smaragd ein Symbol für das Herzchakra, das mit Intuition verbunden ist.

Der königlich grüne Smaragd wurde den Stieren und Krebsen zugeordnet. Obwohl es auf den ersten Blick zwei verschiedene Zeichen sind, erfreuen sich beide an der Fähigkeit des Steins die Geheimnisse des Lebens zu lüften und die intuitive Wahrnehmung zu vertiefen. Mit Hilfe dieses Steins finden die Stiere wahre Freunde und den Glauben an die Unsterblichkeit, der ihre eingeschränkte Sicht erweitert. Sie können dann besser mit ihrer Dickköpfigkeit umgehen, weil sie klarer und erfolgreicher kommunizieren können. Krebse schöpfen aus dem Stein Glück in der Liebe und Hoffnung in Momenten, in denen sie an gebrochenem Herzen leiden. Sie lernen auch, die Veränderungen des Lebens zu verstehen und unter die Oberfläche der materiellen Welt zu dringen. Auf diese Weise können sie ihre Erfahrungen verstehen und sich selbst akzeptieren. Zwillinge genießen es, durch den Stein ihr Gedächtnis zu stärken und ihre Empfänglichkeit zu erhöhen, während die Waage sich auf die Rücksichtnahme konzentrieren wird. Der Wassermann ist unter dem Einfluss des Smaragds nachdenklicher und kommunikativer.

Der berühmteste Smaragd

Einer der größten Smaragde der Welt ist der "Mogul Smaragd" (Mogul Emerald). Er wurde 1695 gefunden, hat 211,80 Karat und ist ca. 10 cm hoch. Auf einer Seite sind Gebetstexte geschrieben und auf der anderen Seite sind wunderschöne florale Ornamente eingraviert. Dieser legendäre Smaragd wurde 2001 in London von einem unbekannten Käufer für 2.200.000 US-Dollar ersteigert.

Mogul Smaragd

Das New York Museum zeigt einen der größten Smaragdkristalle Kolumbiens mit 632 Karat, nach der Tochter des Grubenbesitzers "Patricia" benannt. Daneben befindet sich im Museum ein einzigartiges Exponat in Form einer Smaragdschale. Bekannt ist auch die Sammlung der Bank von Bogota, die fünf wertvolle Smaragdkristalle von 220 bis 1796 Karat umfasst.

Weitere bekannte Smaragde

Die Hooker Smaragd Brosche (Hooker Emerald Brooch)

Die smaragdgrüne Brosche wurde von Tiffanys Juwelieren hergestellt und ist derzeit in der Smithsonian Institution ausgestellt. Die wunderschöne Brosche besteht aus einem Platinring, einem 75,47-karätigen Smaragd und mehr als 100 weißen Diamanten. Der Smaragd ist in der Emeraldform geschliffen, 27 mm breit und enthält fast keine Einschlüsse. Der Edelstein wurde im 16. Jahrhundert in einer unbekannten kolumbianischen Mine abgebaut und gehörte früher zu den Kronjuwelen des osmanischen Königshauses. Nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches wurde der Stein von Tiffany erworben, wo man daraus dieses einzigartige Schmuckstück hergestellt hatte.

Die Hooker Smaragd Brosche (Hooker Emerald Brooch)

Die spanische Inquisition-Halskette (Spanish Inquisition Necklace)

Paradoxerweise hat die berühmte Halskette, die im Smithsonian Museum ausgestellt ist, nichts mit der Inquisition zu tun. Der berühmte Juwelier Harry Winston gab ihr diesen ungewöhnlichen Namen. Das silberne Collier besteht aus insgesamt 374 weißen Diamanten und 15 Smaragden. Interessant ist auch die Geschichte dieses Colliers. Die Diamanten wurden in Indien und die Smaragde in Kolumbien abgebaut, aber das Datum ihres Abbaus ist unbekannt. Laut Harry Winston gehörte die Halskette ursprünglich der spanischen Königsfamilie. Winston selbst kaufte die Halskette Anfang des 20. Jahrhunderts vom indischen Maharadscha. 1947 lieh der berühmte Goldschmied der Schauspielerin Katharine Hepburn eine Halskette für die Filmpreis-Verleihung des Oskars. Wie Sie sehen, sind Smaragde beliebte Edelsteine von Prominenten.

Die spanische Inquisition-Halskette (Spanish Inquisition Necklace)

Chalk Smaragd (Chalk Emerald)

Der kolumbianische Smaragd mit einem Gewicht von 37,82 Karat wurde von dem berühmten Designer Harry Winston in einen beeindruckenden Ring gefasst, der von Diamanten umgeben ist. Der Smaragd gehörte zunächst der Familie eines indischen Maharadschas. 1972 wurde er von einem Ehepaar Chalk der Smithsonian Institution geschenkt.

Chalk Smaragd (Chalk Emerald)

Die Krone der Anden (The Crown Of The Andes)

Über den Ursprung dieser prächtigen Krone, die nach den südamerikanischen Anden benannt ist, werden viele faszinierende Geschichten erzählt. Nach der berühmtesten Version wurde diese Votivkrone im 16. Jahrhundert von der Stadt Popayán als Dankeschön dafür angefertigt, dass Gott die Stadt von einer verheerende Pockenepidemie verschont hat. Laut der Experten aus Christie's New Yorker Auktionshaus wurde die Krone jedoch später, zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert, hergestellt. Die Krone ist nach einer gescheiterten Auktion im Jahr 1995 immer noch im Metropolitan Museum of Art in New York ausgestellt. Die atemberaubende Krone wiegt über 2 Kilogramm, besteht aus Gelbgold und ist mit 450 Smaragden verziert. Der größte Smaragd mit einer Breite von 15 mm heißt Atahualpa nach dem Inka-König.

Die Krone der Anden (The Crown Of The Andes)

Bildquellen: diamondere.com, static1.squarespace.com, columbia.edu, 41.media.tumblr.com, wikimedia.org, internetstones.com, hoosierhumanities.files.wordpress.com

Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit