Citrin

Der Citrin ist einer der beliebtesten und heute leicht zugänglichen gelben Steine, und er gehört zur Familie der makrokristallinen Quarze. Dieser seltene Halbedelstein, der in der Vergangenheit oft mit dem Topas verwechselt wurde, spricht mit seiner attraktiven Farbe, seiner Härte und seinem Preis an. Dies hat ihn zu einem der meistverkauften gelb-orangefarbenen Steine auf dem Markt gemacht. Diese transparente hellgelbe bis braun-orangene Quarzsorte wird hauptsächlich in der dunkelgelben bis rot-orangen Variante ohne Braunton geschätzt.

Er ist ein Stein des Wohlstands, dessen Name sich vom lateinischen Wort für Gelb “citrin” ableitet.

Abbaugebiete von Citrin gibt es auf der ganzen Welt, aber der größte Produzent ist Brasilien - insbesondere der brasilianische Bundesstaat Rio Grande do Sul. Argentinien, Bolivien, Frankreich, Madagaskar, Myanmar, Namibia, Russland, Schottland, Spanien, Uruguay und Sambia können ebenfalls wichtige Quellen für diesen wunderschönen goldfarbenen Halbedelstein aufweisen.

Überblick

  • Edelsteinfamilie Quarz/Kieselsäure
  • Sternzeichen Zwillinge und Löwe
  • Härte (Mohs Härteskala)
  • Fundorte Brasilien, Afrika, Russland, Frankreich, Madagaskar und Uruguay
  • Geburtsstein November
  • Farbe
    Verschiedene Gelbtöne, Gelbbraun

Gemmologische Parameter des Citrins

  • Chemische Zusammensetzung SIO2, Kieselsäure
  • Relative Dichte 2,65
  • Kristallsystem trigonal oder hexagonal
  • Brechungsindex 1,544 bis 1,553
  • Doppelbrechung +0,009
  • Strichfarbe weiß
  • Absorptionsspektrum -
  • Fluoreszenz keine

Wir kaufen Citrine

Farbe (color)

In der Natur vorkommende Citrine haben meist blasse Gelbtöne, oft mit einem rauchigen Schimmer. Die kräftige Farbe der Steine wird durch die Menge an Eisenionen beeinflusst - mit zunehmender Menge wird die Farbe dunkler. Citrin ist auf dem Markt erhältlich, von preiswerten Zitronentönen bis hin zu teuren goldorangen und wunderschönen goldbraunen Varianten. Dunkle orangefarbene Steine mit roten Reflexen werden "Madeira" genannt und gehören zu den gefragtesten. Eine der teureren Varianten des Steins ist der sogenannte "Palmeira", der mit seinem orange-bernsteinfarbenen Ton besticht.

Reinheit (clarity)

Der Citrin zeichnet sich durch fast vollkommene Durchsichtigkeit aus. Die meisten der geschliffenen Halbedelsteine haben mit dem bloßen Auge keine erkennbaren Einschlüsse, und nach dem Schleifen und Polieren faszinieren sie durch einen attraktiven glasartigen Glanz.

(Schliff cut) und Form (shape)

Der Citrin wird in alle erdenklichen Formen geschliffen. Die gebräuchlichsten sind runde Brillanten (round brilliant) und Ovale (oval), denn sie lassen die Farbe und Streuung des Lichts am besten wirken. Stufenschnitte sowie ausgefallene Formen (Scherenschliffe und Portugiesische Schliffe) werden vor allem aufgrund des Interesses von Modedesignern immer beliebter, die die atemberaubende Farbe und der Glanz dieses Steins anzieht.

  • Silberne Halskette voller Citrine Janis
    Silberne Halskette voller Citrine Janis
  • Platinarmband mit schwarzem Diamant und Gravur nach Wahl Yalena
    Platinarmband mit schwarzem Diamant und Gravur nach Wahl Yalena
  • Citrinohrringe mit Zirkonia aus Silber Aurely
    Citrinohrringe mit Zirkonia aus Silber Aurely
  • Zartes Schmuckset aus Gold mit Citrinen Sabrael
    Zartes Schmuckset aus Gold mit Citrinen Sabrael
  • Schmuckset aus Gold mit Citrinen Rabdos
    Schmuckset aus Gold mit Citrinen Rabdos

Bearbeitung des Citrins

Ein naturbelassener Citrin ist selten, und so erscheinen auf dem Markt behandelte bräunliche Citrin und Amethyste, die bei einer Temperatur von über 500 °C ihre hellbraune und violette Farbe in die sehr geschätzte gelbe oder goldfarbene wechseln. Die ursprüngliche bräunliche Farbe sowie der Farbton des Amethyst bestimmen dann den kräftigen Farbton des Citrins. Die Farbe wird aber auch bei farblich ausdruckslosen Citrinen durch Wärmebehandlung aufgefrischt. Der dadurch erzielte Farbton ist stabil und dauerhaft.

Citrine können auch bei sehr niedrigen Kosten hydrothermal im Laboratorium gezüchtet werden.

Preis

Natürliche Citrine sind eindeutig etwas teurer als wärmebehandelte. Die wichtigsten Parameter für die Preisfestsetzung des Citrins ist die Intensität seiner Farbe, seine Reinheit und sein Glanz.

Warum lieben wir Citrine?
Verfügbarkeit

Selbst Citrine mit hoher Qualität haben einen vernünftigen Preis. Auch große Steine bleiben erschwinglich, denn der Preis wächst nicht dramatisch mit jedem Karat.

Geoden

Riesige hohle Geoden in Brasilien, die von Amethysten umhüllt sind, überhitzen sich oft und es entstehen mächtige Citrin-”Kathedralen”.

Ametrín

In Bolivien bildet sich innerhalb eines Kristalls sowohl Amethyst als auch Citrin. Dieses weltweite Unikum nennt man Ametrin.

Mythen und Legenden

Der Citrin schmückt schon Tausende von Jahren Werkzeuge und Schmuck. Schon die alten Ägypter erachteten diesen Stein mit seiner wärmenden Farbe als Stein der Sonne. Sie glaubten, er sei ein Geschenk des Sonnengottes Ra, das den Menschen zu einem langen Leben verhilft.

Im antiken Griechenland gehörte er zu den beliebten dekorativen Steinen, und dies vor allem im Hellenismus (4. – 2. Jh. v.u.Z.). Sie glaubten, dass der Stein sie vor Schlangengift, Epidemien und bösen Absichten bewahrt. Die alten Römer und die Griechen verzierten ihren Schmuck mit Citrinen im Stil „intaglio“, wo in den Stein ein Relief geschnitzt wird. Ein solcher Schmuck sollte mit seinem Leuchten das Leben des Trägers erhellen und Dunkelheiten vertreiben. Der Citrin wurde auch als Stein der Kaufleute betrachtet und der Überlieferung nach soll durch sein Tragen Reichtum angelockt werden.

Im Mittelalter wurde Citrin in der Medizin und in der Mystik verwendet. Nach den damaligen Überzeugungen half die Kraft dieses Steins bei der Behandlung von Problemen mit dem Herzen, mit den Nieren, mit der Leber und mit dem Magen.

Bereits im 17. Jahrhundert wurden die Griffe von Dolchen und Schwertern in Schottland mit Citrin verziert, und es wurde gesagt, dass dieses Juwel ein Licht im Kampf sei.

In der Romantik wurde Citrin Schmuck so populär, dass es für Juweliere vorteilhafter war, sich darauf zu konzentrieren, anstatt auf Goldschmuck. Sie wurden von Königin Victoria und Prinz Albert in Mode gebracht, als sie Balmoral Castle im schottischen Hochland kauften, wo sie auch gesellschaftliche Veranstaltungen abhielten, bei denen die Königin buchstäblich glänzen wollte. Deshalb gab Albert ihr einen in Balmoral gefundenen Edelstein, nämlich den Citrin. Seitdem ist Citrin in Schottland sehr beliebt. Das Schloss hat noch eine Sammlung von Schulterbroschen, Sgian Dubh (traditioneller schottischer Dolch) und Kiltnadeln.

Citrin

Der Citrin und seine Wirkung

Die Farbe des Citrins strahlt positive Energie aus. Der Stein selbst ist als Stein des Erfolgs berühmt geworden, da immer angenommen wurde, dass er Wohlstand bringt und Überfluss fördert, insbesondere im Geschäftsleben. Viele Händler haben Citrine als Glücksbringer in ihre Registrierkassen gelegt. Der Citrin leitet negative Energie ab und bringt das Leben ins Gleichgewicht, während er einen generellen Schutz gegen alles Böse bietet. Er mildert Depressionen, hilft gegen Selbstunterschätzung, unterdrückt Ärger und reduziert Stimmungsschwankungen.

Der goldfarbene Stein fördert die Verdauung, lindert insbesondere Magenprobleme und hilft bei Schlafstörungen. Er wirkt positiv auf die Schilddrüse, unterstützt die Durchblutung und wehrt Infektionen der Nieren und der Blase ab. Er hilft bei der Überwindung von Süchten, Ängsten und Phobien. Er bekämpft Albträume.

Dem goldgelben warmen Farbton des Citrins erliegen besonders Zwillinge, weshalb er einer ihrer Hauptedelsteine ist. Er erhöht ihr Selbstwertgefühl und ihre innere Stärke, regt ihre Kreativität und Fantasie an. Voraussicht und Überblick sowie positive Einstellung gehen mit emotionaler Ausgewogenheit Hand in Hand. Zwillinge schwanken oft und der Citrin verleiht ihnen Entschlossenheit und Lebensenergie. Widder wiederum suchen den Citrin als Anregung für kreatives Denken, und die Stiere schätzen seine Hilfe bei der Verarbeitung von Erfahrungen und neuen Eindrücken. Den Löwen schenkt der Stein Selbstvertrauen und Stärke, um sich allem zu stellen, was bei ihnen Unsicherheit und Selbstunterschätzung verursachen könnte. Jungfrauen hingegen erweitert er den Horizont und gibt ihnen die Möglichkeit, sich nicht im Detail zu verlieren. Waagen erhalten in seiner goldenen Umarmung geistiges und emotionales Gleichgewicht.

Die bekanntesten Citrine

Citrin-Halsband von Angelina Jolie

Dieser Schmuck besteht aus 64 Citrinen in Kissenform (cushion) und als Anhänger fungiert ein Citrin mit 177 kt in Birnenform (pear). Angelina Jolie schenkte dieses Halsband der gemmologischen Sammlung des Smithsonian Naturwissenschaftlichen Nationalmuseums. Der Schmuck entstand in einer Zusammenarbeit zwischen der Schauspielerin und dem Designer Robert Procop.

Citrin-Halsband von Angelina Jolie

Weitere bekannte Citrine

Citrin Malaga

Der größte geschliffene Citrin nennt sich Malaga und wiegt 20 200 kt und misst 20 x 15 x 10 cm. Außer seiner herrlichen sonnengelben Farbe zeichnet er sich durch außergewöhnliche Reinheit und Durchsichtigkeit aus. Er stammt aus Brasilien, wo er 1990 gefunden wurde, aber er wurde erst 19 Jahre später geschliffen.

Citrin Malaga

Set mit Citrinen von Raymond Yard

Dieses Citrin-Set bestehend aus Kette und Armband fertigte 1940 der amerikanische Goldschmied Raymond Yard für die Schauspielerin Joan Crawford. Die Halskette ziert ein Citrin-Anhänger mit 350 kt und im Armband sind zwei Citrine nebeneinander verarbeitet mit insgesamt 130 kt.

Set mit Citrinen von Raymond Yard

Interessantes über Citrine

  1. Die Färbung des Citrins verursachen Spuren von Eisen in seiner Struktur.
  2. Natürliche Citrine sind ziemlich selten, deshalb sind die meisten auf dem Markt zu kaufenden Citrine wärmebehandelte Amethyste.
  3. Der Citrin ist einer der populärsten und der am häufigsten verkauften gelben Edelsteine überhaupt..
  4. Einen Citrin kann man mit einem gelben Topas (der aber schwerer und härter ist) und mit einem gelben Beryll verwechseln.
  5. Der Citrin ist das ideale Geschenk zum 13. Und 17. Hochzeitstag.
  6. Im Buch Exodus, dem 2. Buch Mose steht, dass Moses Bruder Aaron in seinem Brustpanzer 12 Edelsteine trug, die die 12 Stämme Israels repräsentieren sollten. Der zehnte Stein war ein Citrin.
  7. Citrin-Schmuck lieben auch eine Reihe von Leinwand-Stars und Mitglieder königlicher Familien. Hier lesen Sie nur eine zufällige Auswahl: Herzogin Kate, Emma Watson, Joan Crawford, Kate Winslet oder die Herzogin Stephanie von Luxemburg.
  8. Ametrin (Bolivianit) ist ein Kristall, das aus Amethyst und Citrin gebildet wird. Der Übergang von einer Quarzsorte in eine andere wird durch eine Änderung der Temperatur während des Wachstums bewirkt, was zu einer Änderung der Oxidation des Eisens im Kristall führt.
  9. Citrin war ein Attribut der griechischen Erntegöttin Demeter sowie der ägyptischen Kriegsgöttin Sekhmet.
  10. Europa erlag der Schönheit des Citrins erst in den 1930er Jahren des 20. Jahrhunderts, als ausgewanderte Achatschneider aus Idar-Oberstein eine riesige Sendung dieser Steine aus Brasilien und Uruguay nach Hause schickten. Dieser clevere Handelstrick kam zur richtigen Zeit, als die Mittelschicht zu dieser Zeit erstarkte und sich nach verfügbarem Schmuck mit schönen gelben Steinen sehnte.

Bildquellen: navneetgems.com, gia.edu, thejewelerblog.files.wordpress.com, joancrawfordbest.com

Newsletter

Neben Artikeln bieten wir auch viele Aktionen, Rabatte und Wettbewerbe an.

Möchten Sie unter den Ersten sein, die davon erfahren? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Sie haben die E-Mail-Adresse falsch eingegeben.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen.

Themen, über die wir schreiben

  • Dieses Thema lesen

    Alles über Schmuck

  • Dieses Thema lesen

    Edelsteine

  • Dieses Thema lesen

    Diamanten

  • Dieses Thema lesen

    Verlobung

  • Dieses Thema lesen

    Hochzeit